Keine Angst vor großen Namen: Matthijs de Ligt im doppelten Zweikampf mit Bayerns Boateng und Lewandowski.
Keine Angst vor großen Namen: Matthijs de Ligt im doppelten Zweikampf mit Bayerns Boateng und Lewandowski.Bild: imago sportfotodienst

Ajax-Star de Ligt ist der erste Verteidiger, der als Golden Boy ausgezeichnet wird

17.12.2018, 12:04

Der niederländische Fußball-Nationalspieler Matthijs de Ligt von Meister Ajax Amsterdam hat die prestigeträchtige Wahl zum Golden Boy 2018 gewonnen.

Mit diesem Preis ehrt die italienische Zeitung "Tuttosport" seit 2003 den besten U21-Spieler Europas. Einziger deutscher Gewinner war der Dortmunder Mario Götze 2011.

Auf dem Weg, einer der besten Verteidiger der Welt zu werden:

De Ligt, der auch von Bayern München umworben wird, ist der erste Verteidiger unter den Geehrten.

Der 19-Jährige setzte sich in der Endauswahl gegen Justin Kluivert (AS Rom), Trent Alexander-Arnold vom FC Liverpool, Real Madrids Vinicius Junior und Patrick Cutrone (AC Mailand) durch. Vorjahressieger war Weltmeister Kylian Mbappe (Paris St. Germain).

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Alle Storys anzeigen
"Wir können darüber nachdenken" – Ballon-d'Or-Chef lässt Preis für Lewandowski für 2020 offen

Dass Lionel Messi den Ballon d'Or am Montagabend zum siebten Mal gewonnen hat, stieß vielerorts auf Unverständnis. Die meisten Experten hatten Bayern Münchens Robert Lewandowski als Sieger auf dem Zettel. Nicht aber die 170 Sportjournalisten, die weltweit den besten Spieler für das Kalenderjahr 2021 wählen sollten. Und das sorgte für enorm viel Verwunderung.

Zur Story