Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Image

Wayne Rooney kann es selbst kaum glauben. bild: imago 

117 Millionen für Rooney – so viel würden diese 9 Fußball-Talente heute kosten

Die englische Premier League schwimmt im Geld. Die TV-Rechte-Vermarktung macht's möglich. 

ImageImage

quelle: giphy.com

Selbst die drei Erstliga-Aufsteiger Fulham, Wolverhampton und Cardiff haben im Sommer durch die Einnahmen aus den Fernsehgeldern zusammen über 200 Millionen Euro für neue Spieler ausgeben.

Zum Vergleich: Die Bundesliga-Aufsteiger Nürnberg und Düsseldorf haben zusammen knapp zehn Millionen Euro in Transfers investiert. Zählt man Relegationssieger VfL Wolfsburg als dritten Aufsteiger hinzu, sind's etwa 50 Millionen. Das ist fast schon bodenständig.

Der britische Kreditvermittler "Totally Money" hat jetzt ausgerechnet, was historische Premier-League-Transfers nach heutigen Maßstäben gekostet hätten.

So wurden die Summen berechnet:

"Totally Money" hat die durchschnittlichen Transferwerte der Premier-League-Spieler seit der Ligagründnung im Jahr 1992 ermittelt und dann den Anstieg der Transferkosten im Laufe der Zeit verglichen. Daraus hat das Kredit-Unternehmen dann die "Inflation der Fußballer" berechnet. 

totallymoney.com

Spoiler: Wahnwitzige Summen, viel Chelsea und noch mehr Manchester United!

Hier kommt die Top 10:

Andriy Shevchenko

Image

Der ukrainische Stürmer Andriy Shevchenko wechselte zur Saison 2006/07 von Milan zu Chelsea. Ablöse damals: 33 Millionen Euro. Heute würde der damals 29-Jährige 163 Millionen Euro kosten... bild: imago

Transfer: AC Milan ↪️ FC Chelsea
Saison: 2006/2007
Alter damals: 29
Ablöse damals: 33 Millionen Euro

Was er heute gekostet hätte: 163 Millionen Euro

Alan Shearer

Image

Alan Shearer ging nach der EM 1996 von Blackburn zu Newcastle, der zu dieser Zeit 25-jährige Knipser war den Magpies 17 Millionen Euro wert. Heute hätten sie rund 140 Millionen Euro hinblättern müssen... bild: imago

Transfer: Blackburn Rovers ↪️ Newcastle United
Saison: 1996/1997
Alter damals: 25
Ablöse damals: 17 Millionen Euro

Was er heute gekostet hätte: 140 Millionen Euro

Rio Ferdinand

Image

Rio Ferdinand dirigierte zwölf Jahre lang die Abwehr von Manchester United. Die "Red Devils" überwiesen 2002 für den talentierten 23-jährigen Abwehrspieler 33 Millionen Euro an Leeds. Nach heutigen Maßstäben hätte er 137 Millionen Euro gekostet...   bild: Imago

Transfer: Leeds United ↪️ Manchester United
Saison: 2002/2003
Alter damals: 23
Ablöse damals: 33 Millionen Euro

Was er heute gekostet hätte: 137 Millionen Euro

Paul Pogba

Paul Pogba of Manchester United ManU during the Premier League match between West Bromwich Albion and Manchester United at The Hawthorns, West Bromwich, England on 17 December 2016. PUBLICATIONxNOTxINxUK Copyright: xDarrenxMusgrovex 13430031

Paul Pogba of Manchester United ManU during The Premier League Match between West Bromwich Albion and Manchester United AT The Hawthorns West Bromwich England ON 17 December 2016 PUBLICATIONxNOTxINxUK Copyright  13430031

Der französische Weltmeister Paul Pogba, damals 23, ging 2016 von Juventus zu ManUnited – für 97 Millionen Euro. Obwohl der Transfer noch gar nicht so lange her ist, würde er laut den Transfer-Inflations-Berechnungen von totallymoney.com heute schon 133 Millionen kosten... Bild: imago/Uk Sports Pics Ltd/darren musgrove

Transfer: Juventus Turin ↪️ Manchester United
Saison: 2016/2017
Alter damals: 23
Ablöse damals: 97 Millionen Euro

Was er heute gekostet hätte: 133 Millionen Euro

Juan Sebastián Verón

Image

Der argentinische Mittelfeldpanzer Juan Verón war Anfang der 2000er ein Megastar. Er wechselte 2001/2002 von Lazio Rom zu Manchester United, da war er 26. Kostenpunkt: 30 Millionen Euro. Heute hätte er 100 Millionen mehr gekostet.  bild: imago

Transfer: Lazio Rom ↪️ Manchester United
Saison: 2001/2002
Alter damals: 26
Ablöse damals: 30 Millionen Euro

Was er heute gekostet hätte: 130 Millionen Euro

Didier Drogba

Image

Der Ivorer Didier Drogba kam 2004/2005 aus Marseille zum FC Chelsea – mit der Empfehlung von 18 Ligatoren und elf Treffern im Europapokal. Der damals 26-Jährige kostete 30 Millionen Euro, heute hätte Marseille 130 Millionen für den Stürmer verlangen können.   bild: imago

Transfer: Olympique Marseille ↪️ FC Chelsea
Saison: 2004/2005
Alter damals: 26
Ablöse damals: 30 Millionen Euro

Was er heute gekostet hätte: 130 Millionen Euro

Fernando Torres

Image

Fernando "El Niño" Torres wechselte 2010/2011 mit 26 Jahren innerhalb der Premier League von Liverpool zu Chelsea. 56 Millionen Euro ließen sich die "Blues" den "Reds"-Star kosten. Im Vergleich zu heute fast ein Schnäppchen. Mittlerweile würde er wahrscheinlich 130 Millionen Euro Ablösesumme kosten. bild: imago

Transfer: FC Liverpool ↪️ FC Chelsea
Saison: 2010/2011
Alter damals: 26
Ablöse damals: 56 Millionen Euro

Was er heute gekostet hätte: 130 Millionen Euro

Michael Essien

Image

Michael Essien spielte von 2005 bis 2014 für Chelsea, hatte dort seine erfolgreichste Zeit. Vorher spielte er für Olympique Lyon, die den damals 22-jährigen Ghanaer für 28 Millionen Euro nach London verkauften. Heute hätten sie wohl 130 Millionen Euro verlangen können.    bild: imago

Transfer: Olympique Lyon ↪️ FC Chelsea
Saison: 2005/2006
Alter damals: 22
Ablöse damals: 28 Millionen Euro

Was er heute gekostet hätte: 130 Millionen Euro

Roy Keane

Bildnummer: 07874396  Datum: 05.02.1994  Copyright: imago/Colorsport
Roy Keane (United). Queens Park Rangers v Manchester United 05/02/1994 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxPOLxUSAxONLY ; Fussball Herren England Premier League ManU Einzelbild vdia xsp 1994 quer

Image number 07874396 date 05 02 1994 Copyright imago Color Sports Roy Keane United Queens Park Rangers v Manchester United 05 02 1994 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxPOLxUSAxONLY Football men England Premier League ManU Single Vdia  1994 horizontal

Roy Keane kam 1993/1994 mit 21 für knapp sechs Millionen Euro von Nottingham Forest zu Manchester United. Der zweikampfstarke Führungsspieler blieb dort bis 2005. Heute würde Keane knapp 126 Millionen Euro kosten.  bild: imago

Transfer: Nottingham Forest ↪️ Manchester United
Saison: 1993/1994
Alter damals: 21
Ablöse damals: 6 Millionen Euro

Was er heute gekostet hätte: 126 Millionen Euro

Wayne Rooney

Image

18 Jahre war Wayne Rooney jung, als ihn Manchester United von Everton für 28 Millionen Euro kaufte. Heute hätten die "Red Devils" mehr als das vierfache dieser Summe locker machen müssen: 117 Millionen Euro... bild: imago

Transfer: FC Everton ↪️ Manchester United
Saison: 2004/2005
Alter damals: 18
Ablöse damals: 28 Millionen Euro

Was er heute gekostet hätte: 117 Millionen Euro

Nicht so teuer: 11 Top-Talente für eine Karriere in FIFA 19

Wir haben FIFA 19 "ohne Regeln" getestet

Play Icon

Video: watson/Benedikt Niessen, Gavin Karlmeier

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Zuschauer beleidigen Raheem Sterling rassistisch – und der holt zur Medienkritik aus

Link to Article

Mit dieser genialen Idee kontern die St.-Pauli-Frauen die sexistischen Dresden-Banner

Link to Article

Vom Hundebiss bis zum Torwart-Tor – die 6 besten Revierderbys im Ranking

Link to Article

Robben macht im Sommer Schluss bei Bayern – alle seine Saisons im Ranking

Link to Article
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Referee lässt Platzwahl per Papier, Schere, Stein entscheiden. Und dann passiert das...

Kann ja mal passieren. Schiedsrichter David McNamara sollte unlängst in der englischen Frauenliga die Partie Manchester City gegen Reading leiten. Sein Problem: Er hatte die Münze für die Platzwahl vergessen. In die Kabine mochte der Referee nicht zurück, das Spiel wurde live im Fernsehen übertragen. 

So bat McNamara die Kapitäne der beiden Teams die Platzwahl per Schnick-Schnack-Schnuck zu entscheiden: Papier, Schere, Stein!

Der englische Fußballverband FA fand das gar nicht witzig. Er …

Artikel lesen
Link to Article