Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Herzerwärmend – der 94-Jährige, der zum Elfmeter antrat und verwandelte

Da geht einem das Herz auf! 

Am vergangenen Samstag hat sich der 94-jährige Roy Prentice, der an Demenz leidet, einen Lebenstraum erfüllt. Prentice durfte im Stadion seiner Lieblingsmannschaft Notts County ein Tor erzielen.

Eine tolle Aktion:

Der 94-jährige Fan wurde in der Halbzeit mit dem Rollstuhl auf den Platz gefahren, dann schoss er vorm Fanblock vom Elfmeterpunkt aus in den Kasten. Er trug dabei ein Trikot von Notts County mit der Rückennummer 94.

Der Torwart griff (selbstverständlich) nicht ein, als der Ball über die Linie kullerte, – es ging schließlich um die Geste. Helfer stützten den Mann beim Torjubel.

Die Aktion des englischen Viertligisten stand unter dem Hashtag #DEMENTIAisAteamGame.

10 alte WM-Bilder, die wir uns stundenlang anschauen können

Der Sporttag – was noch wichtig ist

Mit dieser genialen Idee kontern die St.-Pauli-Frauen die sexistischen Dresden-Banner

Link to Article

Zuschauer beleidigen Raheem Sterling rassistisch – und der holt zur Medienkritik aus

Link to Article

Vom Hundebiss bis zum Torwart-Tor – die 6 besten Revierderbys im Ranking

Link to Article

Robben macht im Sommer Schluss bei Bayern – alle seine Saisons im Ranking

Link to Article
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Referee lässt Platzwahl per Papier, Schere, Stein entscheiden. Und dann passiert das...

Kann ja mal passieren. Schiedsrichter David McNamara sollte unlängst in der englischen Frauenliga die Partie Manchester City gegen Reading leiten. Sein Problem: Er hatte die Münze für die Platzwahl vergessen. In die Kabine mochte der Referee nicht zurück, das Spiel wurde live im Fernsehen übertragen. 

So bat McNamara die Kapitäne der beiden Teams die Platzwahl per Schnick-Schnack-Schnuck zu entscheiden: Papier, Schere, Stein!

Der englische Fußballverband FA fand das gar nicht witzig. Er …

Artikel lesen
Link to Article