Dritte türkische Liga: Spieler offenbar auf dem Platz mit "Rasierklinge" attackiert

04.03.2019, 07:31

Das Spiel zwischen Amed SK und Sakaryaspor in der dritthöchsten türkischen Spielklasse dürfte zu Beginn der Woche noch für weiteren Gesprächsbedarf sorgen – und das nicht nur bei türkischen Fußballfans.

  • Der Grund: Bei dem Spiel in Diyarbakır soll der 33-jährige Mittelfeldspieler Mansur Çalar von Amed SK einen Gegenspieler offenbar mit einer "Rasierklinge" oder einem ähnlich-scharfen Gegenstand auf dem Platz angegriffen haben. (BBC News Türkçe)
  • Demnach habe Çalar seinem Gegenspieler Ferhat Yazgan einen schnellen Stich mit dem Objekt in den Rücken verpasst. Einige Spielminuten später soll Çalar mit dem scharfen Gegenstand Yazgan ein weiteres Mal empfindlich am Hals berührt haben. (SportBible)

Nach dem Spiel soll es zwischen den beiden Teams zu gewalttätigen Auseinandersetzungen auf dem Platz und auch im Kabinenraum gekommen sein.

Das Spiel zwischen Amed SK und Sakaryaspor endete 1:1. Gegen Çalar wurden Ermittlungen aufgenommen.

(pb)

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Alle Storys anzeigen
WM 2022: England gegen Senegal ohne Probleme– BVB-Star Bellingham überragt

In dem überhaupt ersten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften setzt sich England am Ende verdient mit 3:0 gegen den Senegal durch. In weiten Teilen der ersten Halbzeit hatte der Afrikameister sogar die besseren Torchancen, mit dem Treffer von Liverpool-Kapitän Jordan Henderson in der 39. Minute wendete sich allerdings das Blatt und England dominierte fortan. Letztlich ziehen die Three Lions ohne große Probleme ins Viertelfinale ein.

Zur Story