Sport

Dritte türkische Liga: Spieler offenbar auf dem Platz mit "Rasierklinge" attackiert

Das Spiel zwischen Amed SK und Sakaryaspor in der dritthöchsten türkischen Spielklasse dürfte zu Beginn der Woche noch für weiteren Gesprächsbedarf sorgen – und das nicht nur bei türkischen Fußballfans.

Diese Szenen zeigen den Vorfall:

Nach dem Spiel soll es zwischen den beiden Teams zu gewalttätigen Auseinandersetzungen auf dem Platz und auch im Kabinenraum gekommen sein.

Das Spiel zwischen Amed SK und Sakaryaspor endete 1:1. Gegen Çalar wurden Ermittlungen aufgenommen.

(pb)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bayerns Reserve rauscht durch die 3. Liga – Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung

Wer schon mal eine Fußballmanager-Simulation auf dem Computer gespielt hat, weiß, wie nützlich und effektiv eine zweite Mannschaft sein kann. Vor allem, wenn man mit einem finanzstarken Klub wie Bayern München spielt.

Im Reserveteam kann man wunderbar eigene Jugendspieler hochzüchten und dazugekaufte Talente parken, um sie dann irgendwann in die erste Mannschaft zu befördern oder gewinnbringend zu verkaufen.

Wenn man dann noch ein, zwei erfahrene Führungsspieler dazuholt ("Du wirst für die …

Artikel lesen
Link zum Artikel