Choreographie der HSV fans DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO. *** Choreography of HSV fans DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPH AS IMAGE S ...
Choreographie mit Schönheitsfehler.Bild: imago/Susanne Hübner

Choreo-Fail beim Derby – HSV-Fans "verzweifeifeln" an der Rechtschreibung

01.10.2018, 14:45

Dämpfer im Derby, wieder kein Sieg: Der Hamburger SV hat seinen Negativlauf auch im 100. Stadtduell gegen den FC St. Pauli nicht gestoppt. Der Ex-Dino musste sich im Heimspiel gegen den Erzrivalen mit einem 0:0 begnügen.

Selbst auf der Nordtribüne lief's vorm Spiel nicht so richtig rund: In der Choreographie der HSV-Fans hatte sich nämlich ein fieser Fehler eingeschlichen. 

Auf dem Spruchband unter der Blockfahne stand:

"Probiert es noch so verzweifeifelt (sic!) – unsere Größe ist in Stein gemeißelt"

Hier gut zu erkennen:

Choreographie der HSV fans DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO. *** Choreography of HSV fans DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPH AS IMAGE S ...
Bild: imago sportfotodienst

Ein peinlicher Fauxpas, wenn man als großer HSV gegenüber dem kleinen FC St. Pauli mit Tradition, Club-Ikonen und Erfolgen aus der Vergangenheit prahlen will.

Die Choreo der in weiß gekleideten St.-Pauli-Fans fiel etwas sparsamer aus: Eine "FCSP"-Fahne mit Totenkopf wurde ergänzt durch Pyros sowie braunen Luftballons. Dafür war sie aber ohne Rechtschreibfehler...

Weniger ist manchmal mehr.
Weniger ist manchmal mehr.Bild: imago

(as/sid)

Wenn Fußballer weinen – die traurigsten Abstiegsbilder

1 / 18
Wenn Fußballer weinen – die traurigsten Abstiegsbilder
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Alle Storys anzeigen
Ex-BVB-Star vor Rückkehr in die Bundesliga – Transfer angeblich schon zugesagt

Mit der TSG Hoffenheim geht es aktuell bergab. In den vergangenen elf Spielen konnten die Kraichgauer gerade mal einen Sieg einfahren. Nach vielversprechendem Saisonstart ist die TSG zum Abschluss der Hinrunde auf Platz 13 abgerutscht. Nur noch drei Punkte trennt das Team von Trainer André Breitenreiter vom Relegationsplatz, auf dem aktuell der VfL Bochum steht.

Zur Story