Gary Anderson, Wesley Harms
Gary Anderson, Wesley Harmsimago/watsom

"Duft von verfaulten Eiern" – Darts-Star beschuldigt Gegner des Furzens

17.11.2018, 14:3719.11.2018, 08:40

Wer verliert, sucht sich oft einen Grund für seine Niederlage. Besonders kurios ist nun aber der Vorwurf des Darts-Spielers Wesley Harms. Der beschuldigt seinem Gegner Gary Anderson, ihn mit einer Furz-Attacke besiegt zu haben. Yep. Richtig gelesen. Ereignet haben soll sich die im  Achtelfinale des Darts Grand Slams in Wolverhampton, England. Anderson besiegte Harms mit 10 zu 2.

In einem Interview mit dem niederländischen Sender RTL 7 soll die Stunk-Attacke aufgeklärt werden: 

Harms behauptet:

"Ich habe zwei Tage gebraucht, um den Gestank wieder aus der Nase zu bekommen."

Doch Anderson will davon nichts wissen: 

"Wenn der Junge denkt, ich hätte gefurzt, dann liegt er komplett falsch. Ich schwöre beim Leben meiner Kinder, dass ich es nicht war."
Sport1

Und richtet die Vorwürfe sogar wieder an Harms: 

"Ich würde es zugeben, wenn ich auf der Bühne furzen müsste. Jedes Mal, wenn ich an ihm vorbeigegangen bin, habe ich auch einen Duft von verfaulten Eiern gerochen. Daher dachte ich, dass er es war. Es war ein richtig übler Gestank."
sport1

(hd) 

Ob diese fliegenden Torwarte auch gefurzt haben? 

1 / 17
Torwarte, die fliegen können
quelle: imago/team
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Alle Storys anzeigen
Dazn: Neue Großprojekte starten nach umstrittener Preiserhöhung

Erst am 9. Januar hat der Sport-Streaminganbieter Dazn neue Abo-Modelle eingeführt. So gibt es für 29,99 Euro nun sämtliche Sportarten, ab 24,99 Euro die Bundesliga und für 9,99 Euro etwa Darts und Handball. Nachdem viele Fans sich verärgert über die hohen Preise gezeigt hatten, erklärte Dazn-Chefin Alice Mascia jetzt, dass das Unternehmen inzwischen auch in eine völlig andere Richtung geht.

Zur Story