Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Spanischer Regionalliga-Kicker legt Trick hin, den Messi erstmal schaffen muss

Du hast von Toni Sureda noch nie gehört? Ist nicht so schlimm, der Name ist eher nur den Feinschmeckern des katalanischen Regionalfußballs geläufig. 

An diesem Wochenende wurde Sureda, der beim spanischen Fünftligisten Unió Esportiva Vic dem Ball hinterherjagt, im Netz bekannt. 

Der Grund: Dieser sensationelle Hackentrick im Pass-Training seiner Mannschaft in der vergangenen Woche

Sureda tunnelte mit der Hacke ganz locker direkt zwei Verteidiger seiner Mannschaft – ans Weiterspielen dachte danach erstmal keiner: Großer Jubel auf der Trainingsanlage des Fünftligisten.

Die Amateur-Kicker konnten es kaum fassen:

Image

instagram

Dabei sollten die Jungs um Sureda vielleicht ein wenig mehr trainieren. Derzeit stecken sie mit 15 Punkten nach 14 Spielen im Abstiegskampf ihrer Liga fest.

(pb)

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Kroosartig! Hier die Top 10 der deutschen Fußballer auf Insta

Link to Article

Müllers Kung-Fu-Tritt: So vorbildlich reagiert er selbst – und so lustig die Fans

Link to Article

Mit dieser genialen Idee kontern die St.-Pauli-Frauen die sexistischen Dresden-Banner

Link to Article

Zuschauer beleidigen Raheem Sterling rassistisch – und der holt zur Medienkritik aus

Link to Article
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Referee lässt Platzwahl per Papier, Schere, Stein entscheiden. Und dann passiert das...

Kann ja mal passieren. Schiedsrichter David McNamara sollte unlängst in der englischen Frauenliga die Partie Manchester City gegen Reading leiten. Sein Problem: Er hatte die Münze für die Platzwahl vergessen. In die Kabine mochte der Referee nicht zurück, das Spiel wurde live im Fernsehen übertragen. 

So bat McNamara die Kapitäne der beiden Teams die Platzwahl per Schnick-Schnack-Schnuck zu entscheiden: Papier, Schere, Stein!

Der englische Fußballverband FA fand das gar nicht witzig. Er …

Artikel lesen
Link to Article