Tony Hawks Tochter fährt erstmals Quarterpipe herunter – und unser Herz geht auf

25.02.2019, 14:51

"What a time to be alive", schreibt eine Userin unter das Video das Skate-Legende Tony Hawk auf Twitter hochgeladen hat und erklärt weiter: "Watching Tony Hawk’s daughter be afraid to skateboard." Und ja, auf dem Video ist die Tochter des 50-Jährigen bei ihrem ersten Drop-In zu sehen und sie sieht dabei ziemlich ängstlich aus.

50 Sekunden später wird sie dafür eine echte Heldin.

Und Kadence Clover Hawk muss sich nicht verstecken. Einerseits, weil sie erst zehn Jahre alt ist. Andererseits, weil sie ihren ersten Drop-In steht und die Angst überwindet. Geholfen hat ihr dabei ihr berühmter Vater, der als der beste Skateboarder aller Zeiten gilt, und laut eigener Aussage "wahrscheinlich aufgeregter als sie" war. Doch alles ging gut und das Video ist schon jetzt eine Inspiration für die mehreren Millionen Menschen, die es schon gesehen haben.

Nachdem Hawks Tochter die Angst überwunden hat und aus dem Bild fährt, jubeln Vater und Tochter gut hörbar über diesen Moment, den ihr keiner mehr nehmen kann." Du wirst niemals vergessen, wie du das erste Mal allein eine Half-Pipe heruntergefahren bist", schreibt ein User unter den Post und nimmt sie in den erlesenen Club der Skate auf: "Jeder Skater weiß, wie sich das anfühlt."

Ob sie als nächster Hawk Rekorde auf dem Brett jagt? Wir werden sehen.

(bn)

Die hier kann es schon viel besser: Deutschlands beste Skaterin ist elf Jahre alt

Video: watson/Lia Haubner, Arne Siegmund

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Alle Storys anzeigen
Themen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"An Denkweise arbeiten" –Philipp Lahm mit harten Worten an Bayern-Star

Die Weltmeisterschaft in Katar beginnt in knapp zwei Monaten. Der endgültige Kader, mit dem Nationaltrainer Hansi Flick zur WM fahren wird, ist zwar noch nicht bekannt, die Nominierungen für die aktuell laufenden Spiele in der Nations League dürfen aber als richtungsweisend betrachtet werden.

Zur Story