Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Die Krypto-Kurse fallen – können ominöse Telegram-Gruppen unsere Coins retten? 

Hier kommt Folge 2 unserer Krypto-Kolumne...

Hallo Krypto-Freunde!

Ihr fragt euch sicher, ob ich watson schon reich gemacht habe. Denn vor 2 Wochen steckte ich 300 Euro Redaktionsgeld in die Digitalwährungen Bitcoin, Ethereum und Ripple. 

Die kurze Antwort ist: Nein.

Tatsächlich haben wir sogar fast die Hälfte des Gelds verloren 😱

Unsere 0,01197294 Bitcoin und 0,16129352 Ethereum sind mittlerweile nicht mehr 200 Euro sondern nur noch 109 Euro wert. Auch bei Ripple läuft es nicht besser: Der Wert unserer 158 Ripple-Coins ist von 100 Euro zum Kaufzeitpunkt auf 62 Euro geschrumpft.

watsons Coinbase-Account am 24. März (links) und am 5. April (rechts)

Bild

Wie erkläre ich das meinen Chefinnen?

Dass ich watson zurzeit nicht reich, sondern arm mache ist natürlich nicht mein Fehler, sondern liegt an den schlechten Krypto-Kursen. 2018 ist bislang kein gutes Jahr für Krypto-Fans. Der Gesamt-Wert des Markts hat sich von 608 Milliarden US-Dollar Anfang dieses Jahres auf 301 Milliarden Dollar halbiert. Bitcoin dümpelt unter 6000 Euro rum und hat seit dem 1. Januar 41% an Wert verloren. Ethereum hat mit 309 Euro pro Coin Anfang dieser Woche den niedrigsten Wert im Jahr 2018.

Was tue ich nun?

Abwarten und Tee trinken? Man soll ja nicht ungeduldig sein. Alle Krypto-Pros wissen, dass Kryptohandel ein Langzeit-Projekt ist und man vor allem die Nerven behalten muss, wenn die Kurse fallen beziehungsweise stagnieren, so wie es seit Wochen der Fall ist.

Animiertes GIF GIF abspielen

Ich bin leider zu ungeduldig zum Abwarten und Tee mag ich auch nicht, also rufe ich einen Bekannten an, der jahrelang Online-Poker gespielt hat und sich in der halbseidenen Krypto-Welt bestens auskennt. Er hat keine Zeit mit mir zu reden, empfiehlt mir aber einer "Pump and Dump" Gruppe auf Telegram beizutreten. Pump and Dump? Ich frage Google und bin gleichermaßen fasziniert und schockiert denn:

In "Pump and Dump" Gruppen-Chats verabreden sich Leute um einen bestimmten Coin zum selben Zeitpunkt zu kaufen (pump), und ein paar Minuten später wieder zu verkaufen (dump)

Dadurch werden Leute angelockt, die sehen, dass der Wert dieses Coins steigt und glauben, es sei der richtige Zeitpunkt um einzusteigen. Der Preis ist jedoch künstlich manipuliert. Eingeweihte verkaufen ihre Coins zu einem hohen Preis und machen bis zu 150% Gewinn, Nichtwissende verlieren ihr Geld und werden verarscht.

Moment, das kommt mir bekannt vor. Das klingt nach Insiderhandel. Und der ist an der normalen Börse in Deutschland und den meisten EU-Staaten verboten. Doch nicht in der Wild-West-Kryptowelt, die so unreguliert ist, dass es kracht.

Die "Crypto-Influencer"

Irgendwo auf Seite drei meines iPhone-Displays versteckt, finde ich die Telegram-Messaging-App. Telegram sieht aus wie Whatsapp, ist aber komplett verschlüsselt und besonders bei Menschen, die anonym bleiben wollen, beliebt. 

Ich finde eine Gruppe namens "Big Pump Signal". Sie hat knapp 80.000 Abonnenten und bezeichnet sich selbst als größten "Crypto-Influencer" des Internets:

"We are the largest crypto influencers on the web. We have succeeded over 20 pumps, we have pumped more than 500 million dollar into the crypto market. We have made people rich, made people buy Lambos and changed people's lives."

"Big Pump Signal"  https://bigpumpsignal.com/guide

Tatsächlich können sich Menschen, die pumpen und dumpen luxuriöse Autos (Lambos = Lamborghinis) leisten. Beim Gegoogle stoße ich auf ein anonymes Interview, in dem ein Typ erzählt, dass er mit dieser fragwürdigen Praktik so viel Geld verdient hat, dass er sich einen Tesla (die kosten mindestens 70,000 Euro) davon kaufen konnte.

Zu meiner Freude ist für heute Abend ein Pump angekündigt. Um 21:00 geht es los. Obwohl ich unsere Krypto-Kasse gerne auffüllen würde, kommt mir das Ganze zu kriminell vor und ich beobachte nur. Kurz vor 9 beginnt der Countdown: Noch 5 Minuten, noch 2 Minuten.. dann wird ein Bild geschickt, der Coin, der gepumpt wird heißt "Iconomi", kurz ICN.

Auf Telegram wird der Pump angekündigt

Bild

Der Pump findet auf Binance.com statt, einer der größten (und seriösesten) Krypto-Exchange-Börsen. Vor dem Pump ist der ICN-Coin 11089 Satoshi (62 Euro Cent) wert, zwei Minuten später schon 27000 Satoshi (1,51 Euro).

Und so sieht das aus:

Bild

bild: Binance.com

Die Administratoren der "Big Pump Signal" Gruppe sind begeistert und feuern die Gruppenmitglieder (die Insider) an:

"Outsiders are coming in! Keep riding those waves! Easy money! Great job!"

Die Outsider wurden nun erfolgreich abgerippt. Auch weil Mitglieder dazu animiert werden, exzessiv auf Social Media für den Coin zu werben und sogar Fake-News-Artikel dazu zu erstellen. Tut das jemand besonders oft, kann er eine VIP-Mitgliedschaft gewinnen (oder sie sich kaufen) und wird ein paar Sekunden vor den anderen Insidern über den Pump informiert. 

Ich fühle mich schmutzig und schließe die Telegram-App. Dann lieber arm bleiben. 

Was machen wir mit dem Geld?

Da watson kein gieriges Unternehmen, sondern eine seriöse Redaktion ist, spenden wir unser Krypto-Vermögen (oder das, was davon übrig ist) Ende des Jahres an einen Verein für Spielsüchtige.

Und damit ihr am Wochenende euren Senf zu Bitcoin& Co. dazugeben könnt, hier die interessantesten News aus dem Krypto-Universum:

Der Krypto-Small-Talk

Das könnte dich auch interessieren:

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

Live-Hochzeit bei "GNTM": Das Peinlichste, was Prosieben je gezeigt hat

Link zum Artikel

"GoT": Doku zeigt, wie Kit Harington am Set in Tränen ausbrach – jetzt wissen wir, warum

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Hier sind alle Retro-Referenzen, die ihr in Rins "Vintage" verpasst habt

Link zum Artikel

Daenerys wer? Die 17 fatalen Probleme des "Game of Thrones"-Finales

Link zum Artikel

Dagi Bee, Alexi Bexi und Unge: Mehr als 80 Youtube-Stars fordern Boykott von Union und SPD

Link zum Artikel

Im "GNTM"-Finale trifft Heidi Klum auf Tom Kaulitz – und es gibt feuchte Küsse

Link zum Artikel

Geht am Sonntag wählen, weil wir nicht dürfen – fordern junge Klima-Demonstranten

Link zum Artikel

"Grenze überschritten": GNTM-Vanessa wehrt sich gegen ProSieben – Simone schaltet sich ein

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel

So emotional nehmen die "GoT"-Stars nach dem Finale Abschied von der Serie

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

Das "GoT"-Finale war meine allererste Folge der Show – das habe ich über die Serie gelernt

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

Das "GNTM"-Finale war ein Feuerwerk der Absurditäten. 13 spektakuläre Highlights

Link zum Artikel

Oops, they did it again: Fans entdecken peinlichen Fehler im "GoT"-Finale

Link zum Artikel

Diese 13 Memes über Bran in "Game of Thrones" bringen dich trotz allem zum Lachen

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum "Game of Thrones"–Finale

Link zum Artikel

"GoT": 8 Fehler, die dir genauso entgangen sind wie der Kaffeebecher

Link zum Artikel

Capital Bra versucht sein Glück bei Helene Fischer – das ist ihre Reaktion

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

Herzzerreißende "GoT"-Szene mit Daenerys und Jon – Fans sind erschüttert

Link zum Artikel

ESC: Peinlich! Sisters geben zu, wo sie bei der Punktevergabe waren

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Youtuber Rezo greift die CDU an – so wehrt sich die Partei

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die Blockchain soll Persos ersetzen und die GEMA zerstören. Ich versuche, sie zu verstehen

ich melde mich heute von Deutschlands größter Digital-Messe bei euch. Auf der re:publica in Berlin trifft sich gerade zum 12. Mal die eingeschworenste Fangemeinde des Internets. Mit dabei: Roboter, VR-Brillen, Internetversteher Sascha Lobo und natürlich auch ein paar Veranstaltungen zu meinem Lieblingsthema, denn Kryptos gehören zum WWW, wie Currypulver auf die Berliner Wurst.

Jedoch kann ich hier leider nicht lernen, wie ich watson noch schneller reich mache, alle reden vor allem über die …

Artikel lesen
Link zum Artikel