Facebook

Facebook schickt jungem Briten alte Nachrichten vom Todestag seines Partners

Facebook hat gerade bei einem jungen Briten ein Trauma ausgelöst.

Der Messenger des Social Network ließ bei zahlreichen Usern in den vergangenen Tagen alte Nachrichten plötzlich wieder neu aufploppen. Es handelte sich um einen Algorithmus-Fehler im Netzwerk, der für reichlich Verwirrung, Frust und in einem Fall eben auch tiefe Trauer sorgte.

Auf Twitter machten User ihrem Ärger Luft:

Auf Twitter schrieb dann ein junger Brite mit dem Namen Adam besonders Traumatisches. Die Nachrichten, die der Messenger ihm schickte, waren keine belanglosen alten Small-Talks, sondern stammten von einem Tag, an den er gewiss nicht wieder erinnert werden wollte.

Auf Twitter schrieb Adam:

„Danke, Facebook, dass du mir Benachrichtigungen über Messages geschickt hast, die über ein Jahr alt sind. Viele stammen von dem Tag, an dem mein Partner, Dean, verstorben ist. Und jetzt habe ich den Abend in ständiger Angst davor verbracht, was da noch so auftauchen könnte.“

Für sein Outing und diese Geschichte erntete der Mann aus Großbritannien viel Zuspruch und Beistand:

Viele User sprechen Adam ihr Beileid und Anteilnahme aus, sie fordern ihn auf, stark zu bleiben und durchzuhalten. 

Facebook hat die Sache mitlerweile geregelt. Das Unternehmen entschuldigte sich für den Fehler. Er sei aus einem Software-Update entstanden.

Das könnte dich auch interessieren:

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

"In meinen Kühlschrank geschaut": So dreist kontrolliert das Jobcenter Hartz-IV-Empfänger

Link zum Artikel

Hartz-IV-Empfängerin meldet sich bei Jobcenter krank – und wird trotzdem abgestraft

Link zum Artikel

"Die Bachelorette": Die beklopptesten Sprüche der ersten 15 Minuten

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

Samu Haber flirtet bei "The Masked Singer" mit dem Monster: "Ich schlafe gerne mit dir!"

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

Lidl provoziert Netto – und der Supermarkt kontert "a Lidl bit" später

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Star ist der Grashüpfer, und wir haben 7 Beweise!

Link zum Artikel

Petition gegen beliebte dm- und Alnatura-Produkte: "Stoppt diesen ökologischen Irrsinn"

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Das Monster ist diese Promi-Frau und wir haben 5 Beweise

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

"Bachelorette": Das Lustigste an Folge 1 waren die Memes, guck!

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die Facebook-Störung hat etwas leicht Unheimliches über den Algorithmus offenbart

Das war ganz schön nervig: Am Mittwoch waren Facebook, Instagram und Whatsapp weltweit von einer Störung betroffen. Mal eben durch den Feed scrollen? Neue Bilder bei Facebook ansehen oder bei Whatsapp hochladen? Ging nicht.

Für Facebook gingen auf der Seite "allestörungen.de" mehr als tausend Meldungen ein. Einigen Nutzern fiel während der Störung aber eine Sache in dem sozialen Netzwerk auf. Und die ist etwas gruselig.

Die Störung erlaubte einen Blick hinter die Kulissen, sozusagen. Denn statt …

Artikel lesen
Link zum Artikel