Apple
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Apple Pay soll noch diese Woche starten. Bisher scheitert es angeblich: an Apple selbst

Seit Monaten ist bekannt, dass Apple seinen mobilen Bezahldienst Apple Pay auch in Deutschland starten will. Noch in diesem Jahr, hieß es. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, doch es geschah nichts: Die Deutschen können noch nicht mit Apple Pay zahlen. 

Das soll sich jetzt ändern, und zwar schnell. Noch in dieser Woche soll Apple Pay starten. Das berichtet das Portal iFun.de unter Berufung auf Insiderinformationen. 

Was ihr sonst über Apple Pay wissen müsst? Hier die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

Wo kann ich bald via Apple Pay zahlen?

Zu den Geschäften, in denen demnächst mit Apple Pay bezahlt werden kann, zählen unter anderem Aldi, Lidl, Netto, Kaufland, Real, Media Markt und Saturn. 

Auch H&M und S.Oliver sowie die Tankstellen Aral und Shell machen mit. Ebenso: McDonalds und Burger King.

Apple verweist auf seiner Homepage darauf, dass auch in Taxis und an Verkehrsautomaten bald mit Apple Pay gezahlt werden kann. 

So sieht das dann aus:

MOSCOW, RUSSIA - JANUARY 11, 2018: A passenger pays the fare with Apple Pay as they enter Spartak Station of the Moscow Metro. Ahead of the upcoming 2018 FIFA World Cup, all directional signs and maps at the Moscow Metro have been translated into English; Moscow Metro employees also speak English. Mikhail Japaridze/TASS PUBLICATIONxINxGERxAUTxONLY TS06FBB8

Bild: imago stock&people

Wie kann ich via Apple Pay zahlen?

Per iPhone, Mac oder Apple Watch. Außerdem innerhalb von Apps. 

An der Kasse hält der Kunde das Smartphone an das Bezahlterminal und die Daten werden wie beim kontaktlosen zahlen per Karte per NFC-Funk übertragen. Die meisten Kassenterminals sind bereits NFC-tauglich.

Apple beschreibt das Bezahlen via iPhone so:

Um mit Ihrer Standardkarte zu bezahlen, drücken Sie zweimal auf die Seitentaste. Blicken Sie anschließend auf Ihr iPhone, damit die Authentifizierung über Face ID erfolgt, oder geben Sie Ihren Code ein. Halten Sie das obere Ende des iPhone einige Zentimeter vom kontaktlosen Lesegerät entfernt, bis auf dem Display "Fertig" und ein Häkchen angezeigt werden.

Wer unterstützt Apple Pay zum Start?

Bei dem Service zum Bezahlen per Smartphone oder Apple Watch will der US-Konzern unter anderem mit der Deutschen Bank, der HypoVereinsbank, der Commerzbank-Tochter Comdirect, der Direktbank N26 und dem Zahlungsanbieter Wirecard mit seiner Bezahl-App "Boon" zusammenarbeiten. Auch die großen Kreditkartenkonzerne Visa, Mastercard (inklusive Maestro) und American Express sind an Bord.

Was ist über das Startdatum bekannt? 

Offiziell nichts. Auf der Webseite (https://www.apple.com/de/apple-pay) hieß es lediglich Apple Pay "kommt bald".Konzernchef Tim Cook hatte bereits im Sommer angekündigt, Apple Pay noch in diesem Jahr nach Deutschland zu bringen.

Vermeintliche Starttermine, über die online spekuliert wurde, sind bislang verstrichen, ohne dass etwas geschah.

Hat Apple Pay Konkurrenz? 

Ja, und die ist bereits deutlich weiter. Der Apple-Konkurrent Google ist seit Ende Juni mit seinem Bezahldienst Google Pay auf dem Markt. Auch ein Großteil der Sparkassen sowie der Volks- und Raiffeisenbanken bietet das mobile Bezahlen per Handy über ihre eigenen Apps an. Die Bezahldienste funktionieren aber jeweils nur mit Android-Handys, deren Marktanteil in Deutschland bei rund 75 Prozent liegt.

Übrigens auch noch nicht in Deutschland gestartet, dafür überall anders: Samsung Pay

FILE - In this Aug. 6. 2015, file photo, a Samsung employee demonstrates Samsung Pay using a Galaxy S6 Edge Plus in New York. Mobile wallets come in different digital forms. There are device specific platforms, such as Apple Pay and Samsung Pay, which are compatible with Apple and Samsung devices, respectively. Google Pay works with multiple platforms, including Android devices. (AP Photo/Seth Wenig, File)

Bild: AP

Wie sieht es in anderen Ländern aus?

Der Service ist rund vier Jahre nach dem Start bereits in mehr als 20 Ländern verfügbar - etwa in den USA und China aber auch in Nachbarländern wie Frankreich, Polen oder der Schweiz. In Deutschland konnte sich Apple dagegen lange Zeit nicht mit den Banken einigen.

(hau/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

++ Instagram führt neues Feature ein – und du weißt sicher, wer die Idee zuerst hatte ++

Die wichtigsten Kurz-News aus der Digital-Welt 

Instagram hat am Donnerstag ein neues Feature vorgestellt, das zunächst nur auf iOS-Geräten verfügbar sein soll: der Nametag. 

Mit dem Nametag-Feature sollst du Menschen, die du im echten Leben getroffen hast, schneller auch auf Instagram folgen können. Der Nametag ist ein scannbarer Code, den sich der Nutzer in den Einstellungen seines Profils erstellen kann. 

Scannt ein Bekannter den Code, kommt er direkt zu deinem Profil – beispielsweise indem, du ihm das gute Stück per Facebook …

Artikel lesen
Link zum Artikel