Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Bei diesem Seitfallzieher-Tor würden wir uns beide Beine brechen 😱

Wie beweglich ist der denn?! Im Handball-Champions-League-Spiel zwischen dem russischen Vertreter Chekhovskie Medvedi und Sporting Lissabon laufen die letzten Sekunden, als die Gäste beim Spielstand von 22:22 einen Freiwurf zugesprochen bekommen. Der spanische Nationalspieler Carlos Ruesga tritt an – der Rest ist einfach nur kaltschnäuzig und ziemlich akrobatisch. 

Die anscheinend unüberwindbare Sechs-Mann-Mauer (siehe Zeitlupe aus der Sicht von Ruesga) umspielt er mit einem fantastischen Seitfallzieher – und lässt Sporting über einen Sieg jubeln. 

(bn/pre)

Können auch schön fliegen: Torhüter

Der Sporttag – was noch wichtig ist

Warum der BVB einen Darsteller engagierte, der einen Gangster spielte

Link to Article

Dreist! Jüngster indischer Erstliga-Torschütze ist gar nicht 16 Jahre alt

Link to Article

So reagiert Darts-Champ van Gerwen auf eine Bierdusche vor dem Match

Link to Article

Dank diesem Mann wurden Fußballer zu Multimillionären – er selbst ist pleite

Link to Article
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Affenlaute" beim Deutschland-Spiel – ein Fanbericht

In der neuen watson-Kolumne "Stadiongänger" berichten Fans, was dieser Spruch für sie bedeutet. Thomas* etwa musste auf Schalke, beim 2:2 zwischen Deutschland und der Niederlande, erschrocken feststellen: Spiele der Nationalmannschaft sind alles andere als eine harmlose Familienveranstaltung.

Die Scheinheiligkeit begegnet Thomas auf der Haupttribüne. Sie trägt schicke Klamotten und hockt auf den gehobenen Plätzen der Arena auf Schalke. Sie zeigt sich kurz nach Anpfiff und hat so gar nichts mehr zu tun mit Wörtern wie "schick" und "gehoben".

Die folgenden 90 Minuten Nationalmannschaft schocken Thomas so sehr, dass er seine Erfahrung auf Twitter postet – und damit eine Debatte lostritt, an der sich in den Tagen darauf Dutzende beteiligen. 

Die Geschichte des 41-jährigen Arztes …

Artikel lesen
Link to Article