Fußball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Werder-Weihnachtszauber – so böse überrascht der HSV-Adventskalender die Fans

Schlagzeilen machen können die Hamburger. Gerade erst flattert der TV-Furz vom Ex-HSV-Profi Töfting durch die Presse, schon wird die heiße Luft von einem bösen Weihnachtszauber abgelöst. Denn im HSV-Adventskalender werden derzeit viele Fans mit Inhalten des großen Rivalen von Werder Bremen überrascht.

So sieht der trügerische Kalender aus:

Statt einer Quizfrage über den Hamburger Sportverein finden viele weihnachtlich gestimmte HSV-Fans Fragen über den Erzrivalen Werder Bremen hinter den Türchen.

Ein Werder-Fan hätte es sich nicht besser ausdenken können

Die bislang wohl größte Überraschung: Ein fünf Euro Gutschein für den Fanshop – von Werder Bremen.
Da kann einem die blau-weiße Schokolade schon mal im Hals stecken bleiben.

Was wie ein richtiger übler Marketing-Gag wirkt, ist aber einfach ein klitzekleines Versehen. So entschuldigte sich der HSV-Marketing-Chef Florian Riepe gegenüber der "Bild": "Wir haben bei derselben Firma wie Werder produzieren lassen. Da haben sich ein paar Fragen bei der Herstellung verschoben. Es tut uns für unsere Fans leid."

Doch eines muss man dem Verein lassen. Der Adventskalender hält, was die Produktbeschreibung verspricht: "Freude und Überraschung".
Eben nur, dass der Fokus dieses Jahr vor allem auf "Überraschung" gelegt wurde.

(kre)

10 alte WM-Bilder, die wir uns stundenlang anschauen können

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Dem deutschen Handball fehlt Migrationshintergrund – und das wird zum Problem

Link zum Artikel

Das ging schnell! Bolt beendet Fußball-Karriere, bevor sie begonnen hat

Link zum Artikel

Erst Super-Bowl-Sieg, dann Star in Police Academy: Die Geschichte von Bubba Smith

Link zum Artikel

Diese 7 Videos zeigen, dass Kevin-Prince Boateng Barca verzaubern wird

Link zum Artikel

"Habe bei der WM nie simuliert" – Neymar spricht über Schwalben und Drogen-Gerüchte

Link zum Artikel

Das sind die 20 europäischen Clubs mit den höchsten Schulden – Schalke ist dabei

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So unterstützen die Celtic-Fans ihren Stürmer, der wegen Depressionen ausfällt

Leigh Griffiths macht momentan schwierige Zeiten durch. Der 28-jährige Stürmer von Celtic Glasgow muss sich eine Auszeit nehmen. Depressionen und andere persönliche Probleme – es ranken sich Gerüchte von Spielsucht um den Schotten – haben den Club veranlasst, den Spieler in die Reha zu schicken.

Medienberichten zufolge wurde Griffiths am Montag zwischenzeitlich gar als vermisst gemeldet. Er tauchte wenig später aber wieder auf. Durch die Absenz des ehemaligen Nationalspielers hat Celtic nun …

Artikel lesen
Link zum Artikel