Lisa Müller (links)
Lisa Müller (links)Bild: instagram.com/esmuellert

Darum löschte Lisa Müller die Fotos von Thomas Müller

05.11.2018, 19:2606.11.2018, 12:10

Lisa Müller sorgte mit einer Löschaktion für mächtig viele Fragezeichen.

Was war passiert?

Ein Instagram-Post von Lisa Müller hatte nach dem enttäuschenden 1:1 des FC Bayern München gegen den SC Freiburg für mächtig Aufregung gesorgt.

Thomas Müller fristete ganze 70 Minuten auf der Ersatzbank der Münchner. Als er beim Stand von 0:0 dann eingewechselt wurde, postetet seine Frau Lisa ein Foto, auf dem Trainer Niko Kovac neben Thomas Müller steht und ihm letzte Anweisungen für das Spiel gibt. Dazu schrieb sie vielsagend: "Mehr als 70 Min bis der mal nen Geistesblitz hat 🤦"

Wenig später löschte sie den Post wieder. Und darüber hinaus noch ein paar andere.

Die Folge: Wilde Spekulationen machten die Runde. Neben Thomas Müller wurden offenbar auch Fotos mit den Labrador-Hunden Micky und Murmel gelöscht.

Nun will die "Bild" erfahren haben, warum Lisa Müller ihren Mann Thomas löschte.

Ihre Version:

Weil sich unter den gemeinsamen Fotos des Ehepaar Müller Beschimpfungen sammelten, löschte sie diese kurzerhand und schaltete die Kommentarfunktion ab.

Rätsel gelöst. Eine Nation atmet auf.

(ts)

Noch nicht gelöscht: Typen am Pissoir...

1 / 7
Typen am Pissoir
quelle: getty images / getty images
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Deppenapostroph heißt nicht umsonst Deppenapostroph:

Video: watson/Elisabeth Kochan, Lia Haubner, Johanna Rummel

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
König Charles: Erste Amtshandlung verschärft Konflikt mit Harry und Meghan

Der neue britische König Charles III. hat nach der Beisetzung von Elizabeth II. die Arbeit aufgenommen. Bereits seine erste Amtshandlung deutet an, in welche Richtung die Monarchie in den nächsten Jahren gehen könnte: Der 73-Jährige ließ eine Änderung an der offiziellen Webseite der Royals vornehmen, die Harry und Meghan betrifft. Sie erfolgt zu einem kritischen Zeitpunkt, zumal gerade auch heftige Diskussionen rund um Harrys kommende Memoiren und die Titel seiner Kinder im Gange sind.

Zur Story