Fußball
Bild

Marco Reus (l.) und Alassane Plea freuen sich bestimmt schon aufs Topspiel. bild: imago / montage: watson

Yesss! Das Topspiel Dortmund gegen Gladbach läuft heute live im Free-TV

Borussia gegen Borussia. Erster gegen Zweiter. Lucien Favre gegen seinen Ex-Verein. Reus gegen Plea. Freitagabend. Flutlicht. 

Kurz vor Weihnachten gibt's in der Bundesliga noch einmal ein Topspiel. Sowohl Herbstmeister Borussia Dortmund als auch Verfolger Borussia Mönchengladbach wollen am heutigen Freitag (20.30 Uhr) eine famose Hinrunde mit einem Abschlusssieg krönen.

Und das Beste ist: Das Spiel läuft live im ZDF!

Der Fernsehsender hat sich nämlich bei der Vergabe der TV-Rechte von 2017/2018 bis 2020/2021 drei Livespiele pro Saison gesichert: Jeweils das Topspiel des ersten Spieltags der Hin- und Rückrunde sowie das Topspiel des Hinrundenendes.

Erstmals tritt BVB-Coach Favre in einem Pflichtspiel auf seinen ehemaligen Club. Von Februar 2011 bis September 2015 trainierte der 61 Jahre alte Schweizer die Fohlen in 153 Ligaspielen.

Bild

Lucien Favre (r.) und Marco Reus arbeiteten bereits in Gladbach zusammen. bild: imago

"Auch wenn es schon drei Jahre her ist, ist es für mich noch immer ein besonderes Spiel", bekannte Favre. "Natürlich habe ich noch Kontakte dorthin, schließlich habe ich fünf Jahre dort gearbeitet."

Beide Teams haben Personalsorgen...

Dem BVB gehen zum Ende der Hinserie die Abwehrspieler aus. In Manuel Akanji, Abdou Diallo und Dan-Axel Zagadou fehlen gleich drei Innenverteidiger. Deshalb dürfte Lukasz Piszczek in die Mitte rücken. Seinen Platz auf der rechten Seite der Viererkette wird wohl Achraf Hakimi einnehmen.

Doch auch beim Gegner ist die Personallage angespannt. Die Einsätze der angeschlagenen Jonas Hofmann, Tony Jantschke, Lars Stindl, Nico Elvedi und Christoph Kramer sind fraglich. "Bei allen werden wir morgen entscheiden. Es macht keinen Sinn, Spieler, die nicht bei 100 Prozent sind, in so einem Spiel einzusetzen", sagte Trainer Dieter Hecking. Fehlen werden auf jeden Fall weiterhin Matthias Ginter und Raffael.

dpa

(as/dpa)

Endlich übersichtlich: Wo du was auf welchem Sender sehen kannst.

7 legendäre Weihnachstfeiern deutscher Fußballclubs

"Was kostet die Welt, Digger!"

Video: watson/Marius Notter, Lia Haubner

Alaba-Abschied von Bayern wohl nicht im Winter – Top-Club zögert noch

David Alaba verabschiedet sich im Sommer vom FC Bayern, das ist so gut wie sicher. Laut "The Athletic" hat der spanische Verein Real Madrid ein Auge auf den Österreicher geworfen. Der FC Bayern war an einem Verbleib zwar interessiert, musste sich aber der Konkurrenz letztlich geschlagen geben. "Wir haben David Alaba den roten Teppich ausgerollt und sind an unsere Grenzen gegangen", sagte Vorstandsmitglied Oliver Kahn der "Sport Bild" in einem Interview. Sie hätten den 28-Jährigen aber nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel