Fußball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
November 23, 2018 - Portoroz, Slovenia, Slovenia - Aleksander Ceferin The UEFA president on Conference in Portoroz on November 23, Slovenia. Aleksander Ceferin President Of UEFA On Sporto Conference In Portoroz PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAn230 20181123_zaa_n230_036 Copyright: xDamjanxZibertx

Uefa-Boss Aleksander Čeferin aus Slowenien schrieb das Vorwort des "Club Licensing Benchmarking Report".  bild: imago/screenshot uefa/montage watson

Das sind die 20 europäischen Clubs mit den höchsten Schulden – Schalke ist dabei

Die Uefa hat auf ihrer Webseite vor kurzem den Vergleichsbericht fürs Finanzjahr 2017 veröffentlicht. Darin hat die Europäische Fußballunion anhand von 700 geprüften Jahresabschlüssen Vergleichswerte präsentiert. Es ist das zehnte Mal, dass die Uefa den sogenannten "Club Licensing Benchmarking Report" herausgibt.

Auf 117 Seiten liefert der Bericht allerhand Infos, Zahlen und Fakten.

Zum Beispiel zu Besucherzahlen: So verzeichnete beispielsweise Borussia Dortmund in der Spielzeit 2017/18 die höchste durchschnittliche Besucherzahl (79.496) und mit 1,35 Millionen die zweithöchste Gesamtbesucherzahl innerhalb der Uefa. Insgesamt die meisten Zuschauer hatte in der vergangenen Saison der englische Rekordchampion Manchester United (1,42 Millionen) begrüßt.

Oder zu Transfersummen: In den vergangenen zehn Jahren sind geschätzte 1,7 Milliarden Euro an Transfersummen für deutsche Profis bezahlt wurden, der siebthöchste Wert in einer Liste, die von brasilianischen, französischen und spanischen Spielern angeführt wird.

Oder auch zu den einnahmenstärksten Clubs: Unter den Top 30 der einnahmenstärksten Vereine Europas von 2017 befinden sich sechs deutsche Vertreter. Das sind Bayern München (4.), Borussia Dortmund (12.), Schalke 04 (16.), der VfL Wolfsburg (22.), RB Leipzig (24.) und Bayer Leverkusen (26.).

Interessant auch: Die 20 europäischen Clubs mit den höchsten Nettoschulden.

Auch hier ist der FC Schalke dabei. Die Gelsenkirchener machten im Finanzjahr 2017 158 Millionen Euro Nettoschulden. Das sind 21 Prozent mehr als im Vorjahr, allerdings das 0,7-fache der Einnahmen des Clubs.

FC Kopenhagen

FC Middlesbrough

AS Monaco

Besiktas Istanbul

FC Schalke 04

Olympique Lyon

FC Porto

AFC Sunderland

FC Valencia

Fenerbahce Istanbul

AS Rom

FC Liverpool

ZSKA Moskau

Galatasaray Istanbul

Benfica Lissabon

AC Mailand

Juventus Turin

Atlético Madrid

Inter Mailand

Manchester United

Bock auf noch mehr Zahlen?

Den kompletten Benchmarking-Report der Uefa kannst du hier einsehen.

(as/sid)

Was Rooney, Torres, Drogba und Co. heute gekostet hätten

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Unfassbarer 100-Meter-Sprint: Dieser Siebenjährige ist eine kleine Maschine

Link zum Artikel

Sandro Wagner geht nach Tianjin: Seine besten Sprüche – auf Chinesisch

Link zum Artikel

Tennis-Borussia-Fans suchen vorübergehend neuen Club – per Kontaktanzeige

Link zum Artikel

Freiburg-Fans gedenken Holocaust-Opfern – aber fordern auf Bannern noch mehr

Link zum Artikel

Wie ein Fußballclub auf einen Schlag viele Fans vergraulte – die Farce um TeBe Berlin 

Link zum Artikel

Erst Super-Bowl-Sieg, dann Star in Police Academy: Die Geschichte von Bubba Smith

Link zum Artikel

Das sind die 20 europäischen Clubs mit den höchsten Schulden – Schalke ist dabei

Link zum Artikel

2:2 per Elfer, statt 3:1 nach Konter – VAR-Extremfall in den Niederlanden

Link zum Artikel

Norwichs Psychospiel mit der rosa Gästekabine – und Sheffields smarter Konter 

Link zum Artikel

Diese brasilianische Mutter kommentiert Fußballspiele für ihren blinden Sohn

Link zum Artikel

Pogbas Schatten – und 3 weitere Gründe, warum ManUnited gegen PSG keinen Stich hatte

Link zum Artikel

Italien schwärmt von diesem Kicker – die Boulevardpresse von seiner Mutter

Link zum Artikel

Bürki schlägt nach CL-Pleite Alarm – diese Probleme muss der BVB lösen

Link zum Artikel

So sah die Bundesliga aus, als Thomas Doll zuletzt Bundesliga-Trainer war

Link zum Artikel

Farid Bang disst Mario Götze – und macht dann mit Götze-Wette ordentlich Geld

Link zum Artikel

"Habe bei der WM nie simuliert" – Neymar spricht über Schwalben und Drogen-Gerüchte

Link zum Artikel

Lisicki will das Insekt sanft entfernen – und das Ballkind so: "STIRB!"

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Da staunt selbst ManCity: Barca zahlt so viel für Gehälter wie kein Club zuvor

25.000 Euro – so viel verdient Lionel Messi laut "France Football" pro Spielminute, heruntergerechnet auf seine Einsatzzeit. Zum Vergleich: Dieses Minuten-Einkommen ist mehr als das durchschnittliche Brutto-Jahresgehalt eines Frisörs. ("Welt"/"HNA")

Doch nicht nur Messi ist Großverdiener. Sein Club, der FC Barcelona, zahlt seinen Spielern die fürstlichsten Löhne im Profifußball. Die Katalanen haben in der vergangenen Saison 2017/18 die Gehaltskostenmarke von 500 Millionen Euro …

Artikel lesen
Link zum Artikel