Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Europas ältester Urwald darf nicht länger abgeholzt werden

17.04.18, 11:06 17.04.18, 12:22

Die Abholzung zehntausender Bäume im geschützten polnischen Bialowieza-Urwald verstößt gegen das Naturschutzrecht der Union. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in einem am Dienstag in Luxemburg verkündeten Urteil entschieden. 

So sah der Wald vor den Rodungen aus

Video: YouTube/Happy Traveler

Polen hatte die erheblichen Baumfällarbeiten in Europas letztem Urwald mit der angeblichen Ausbreitung des Borkenkäfers gerechtfertigt. Dagegen hatte die EU-Kommission geklagt. 

(hd/afp)

So schön kann Natur sein: 

Mitten im Leben

IKEA-Mitarbeiter packen aus: Das sind die krassesten Ausraster von Kunden

9 Männer, die euch sehen lassen wollen, dass sie weinen

7 "Dating-Moves" von Ted Mosby, die heute völlig daneben wären

Zu diesen 30 Songs ist es unmöglich, Sex zu haben (du wirst es dir trotzdem vorstellen)

Sie deckten Weinstein-Skandal auf – und bekommen den wichtigsten Preis dafür

"Ich erkenne meine Kinder nicht" – diese Frau vergisst Gesichter 

Für dieses Mädchen beißen Menschen in Zitronen 

Ich kann beim Gärtnern nur noch an Sex denken – dank dieser FB-Gruppe

Warum du für Plastiktüten vielleicht bald Pfand bezahlen musst 

Dieser Künstler kocht seine Bilder als Suppe und bietet sie zum Verzehr an

11 Lebensweisheiten von Promis, die dir KEIN Stück weiterhelfen

Kollegah und Farid Bang werden zum "Grenzfall" für den Echo

Psychisch krank oder straffällig – in Bayern bald das Gleiche?

Blinder und tauber Hund rettet Mädchen das Leben 👍

"Tess" soll Leben finden – Nasa schickt neuen Satelliten ins All

Herzlich willkommen! Hier kannst du die watson-Redaktion stalken

Wenn du Harry Potter magst, wirst du diese Turnerin lieben! 😍🦉😍

"Solche Szenen will keiner haben" – war der Halbzeit-Elfer in Mainz gerechtfertigt?

Ich MUSS eine Steuererklärung machen – und 4 weitere Mythen im watson-Check

Dieser Mann sammelt alle Vornamen Deutschlands – und watson präsentiert die absurdesten

Im Jahr 2030 besitzt du nichts und dein Leben war nie besser

Diese 9 Filme von Nicolas Cage beweisen: Er ist nicht nur ein Meme, er KANN schauspielern!

Starbucks muss in Kalifornien vor Krebs warnen

Bist du bereit? Die größte Weinprobe aller Zeiten steht kurz bevor

Gabriel lehrt an der Uni Bonn, den Studierenden gefällt das nicht

Quiz: Smoothie oder Müsli – wo ist mehr Zucker drin?

So unerträglich lümmeln sich Menschen bei schönem Wetter

So geht Espresso Martini... und 6 weitere Kaffee-Cocktails gegen die Frühjahrs-Müdigkeit

7 absolut unerträgliche Zustände, die Jens Spahn mal kritisieren sollte

Good-News: Neuseeland hebt Verurteilungen wegen Homosexualität auf 👬

In diesen 18 Ausbildungsberufen verdienst du am wenigsten

So viele Kalorien haben Schokoriegel wirklich - "joghurt-leicht" geht anders!

10 Gründe, warum Katzen uns allen überlegen sind – auch dir!

Warum Katharina mit 24 Schulden aufnehmen muss

Diese Lebensmittel dürfen nicht in die Mikrowelle – unser Aufwärm-Guide

Diese Fehler habe ich beim Einrichten der ersten eigenen Wohnung gemacht

Der neue Star Wars Trailer verrät euch, wie alt Chewie ist

Kollegah, Farid Bang & Westernhagen – der watson-Guide zum Echo-Streit

Europas ältester Urwald darf nicht länger abgeholzt werden

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So tötet der Klimawandel die Korallen des Great Barrier Reef

Das Great Barrier Reef gehört zu den schönsten und beeindruckendsten Orten der Erde. Doch das 2300 Kilometer lange Ökosystem an der Nordküste Australiens wird vom Klimawandel bedroht. 

Eine Hitzewelle zerstörte in den Jahren 2016 und 2017 fast ein Drittel des Riffs. Die Erwärmung schädigte die Korallen auf einer mehr als 1000 Kilometer langen Strecke, berichten Wissenschaftler aus Australien und den USA in der Fachzeitschrift "Nature".

Die Korallen wurden durch die Hitze getötet, erklärte …

Artikel lesen