Blinder und tauber Hund rettet Mädchen das Leben 👍

21.04.2018, 14:49

"So ein guter Junge, Max!", schrieb die Polizei des Bundesstaates Queensland am Samstag auf Facebook und postete zwei Bilder des Helden-Hundes dazu.

Der blinde und taube Hund Max wurde am Wochenende zum "Ehren-Polizeihund" ernannt. Denn Max ist ein echter Held: In der Nacht zu Freitag beschützte das Tier ein dreijähriges Mädchen namens Aurora vor der unwirtlichen australischen Wildnis mit ihren gefährlichen Schlangen und Kojoten. 

Am nächsten Morgen führte der Australische Treibhund dann die Angehörigen zur kleinen Aurora geführt. (news.com.au)

Die Dreijährige war allein mit Max ins Buschland gelaufen – und kam mit einem Schrecken und ein paar kleinen Kratzer davon.

Der Koordinator der Rettungskräfte, Ian Phipps, sagte dem australischen Sender ABC, dass Aurora großes Glück gehabt habe, mit Max einen so treuen Beschützer an ihrer Seite gehabt zu haben. 

(jd/afp)

Leben

Alle Storys anzeigen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Ein Jahr lang Long-Covid: "Ich hab mich gefühlt, als würde ich sterben"

Jeden Tag sieht Laura T. (Name v. d. Red. geändert) durch die großen Glasfenster der Schön Klinik in Berchtesgaden auf die Bayerischen Alpen. "Die Landschaft hier ist ja wunderschön, aber ich meide Berge oder Steigungen", erzählt die 38-Jährige. Denn Laura leidet nun bereits seit über einem Jahr an den Nachwirkungen ihrer Corona-Erkrankung.

Zur Story