Digital
The new Apple iPhone XR is on display at the Steve Jobs Theater after an event to announce new products Wednesday, Sept. 12, 2018, in Cupertino, Calif. (AP Photo/Marcio Jose Sanchez)

Das neue iPhone XR ist kein Kassenschlager für Apple. Bild: Marcio Jose Sanchez/AP

Die neuen iPhones floppen – Apple will Millionen Geräte weniger produzieren

Das neue iPhone XR sollte ein Verkaufsschlager werden – mit günstigeren Artikelpreisen wollte der Silicon Valley-Riese neue Kunden für sich entdecken. 

Stückpreis für das XR: rund 850 Euro. Das Model ist somit rund 300 Euro günstiger als das Top-Gerät XS. Problem nur: Die Apple-Kunden scheinen nur wenig Interesse an den "Billig-iPhones" zu haben. Wie der gut informierte Blog appleinsider.com weiß, will das Unternehmen die Produktion des iPhone XR um bis zu fünf Millionen Einheiten reduzieren. 

Storch verursacht Handyrechnung über 2.300 Euro

Apple hatte zuletzt die Analysten mit der Umsatzprognose für das laufende Weihnachtsgeschäft enttäuscht und zugleich angekündigt, ab diesem Quartal die Absatzzahlen seiner Geräte nicht mehr zu nennen.

(pb/hau)

Themen

Wir haben die Smartphone-Tastatur ein Leben lang falsch bedient

Es ist wirklich eine nervige Situation: Da hat man sich vertippt, will ein bereits fertiggeschriebenes Wort im Satz nochmal ändern. Und? Man kommt nicht hin!

Große Finger, kleines Smartphone – das richtige (oder eben falsche) Satzzeichen zu erwischen, ist oft gar nicht zu leicht. Zur Rettung schreitet: Krissy Brierre-Davis. Die amerikanische Food-Bloggerin entdeckte am Wochenende ein kaum bekanntes iOS-Feature, teilte ihren kleinen Lifehack mit ihren Followern... 

... und die 🍎-Fans …

Artikel lesen
Link zum Artikel