Digital

Mario Götze hat bei FIFA das übelste Foul des Jahres kassiert

Mario Götze. Guter Mann. Guter Spieler. Netter Typ. Doch der Dortmund-Angreifer hat es auch nicht immer leicht. Im Leben nicht und in der virtuellen Welt erst recht nicht. 

Jetzt ist ein Video aufgetaucht, in dem zu sehen ist, wie Götze in FIFA kurz vor einem Abschluss weggetreten wird. Und zwar von keinem anderen als von knochenharten Real Madrid-Verteidiger Pepe.

Wichtiger Punkt: Der Brasilianer spielt seit 2017 nicht mehr für die Madrilenen sondern für Beşiktaş Istanbul – bei der Spielszene handelt es sich somit wohl eher nicht um die aktuelle Spieleversion von EA Sports. (Außer zum Beispiel, der unbekannte Gamer hat Pepe im Karrieremodus nach Madrid zurückgeholt.)

So schön kann ein Götze fliegen:

Spektakulärer Flug, spektakuläre Landung – zum Glück nur eine Gaming-Szene. Denn in der aktuellen Bundesliga-Situation kann der BVB auf Götze nicht verzichten. Die Herbstmeisterschaft ist schließlich schon in greifbarer Nähe.

(pbl)

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2

Apples Streit mit "Fortnite"-Entwickler Epic könnte auch Microsoft schaden

Bereits seit einigen Tagen läuft ein Gerichtsverfahren zwischen dem "Fortnite"-Entwickler Epic Games und dem Technologieriesen Apple. Auslöser war, dass Epic die von Apple verlangten 30 Prozent für In-App-Käufe nicht zahlte.

Zur Erklärung: Werden in einem Spiel zusätzliche Inhalte für Echtgeld verkauft, etwa Kostüme oder Waffen, kassiert Apple einen Teil des Verkaufspreises. So steht es in den Richtlinien des Konzerns. Epic hielt sich bei seinem Zugpferd "Fortnite" nicht daran, worauf Apple …

Artikel lesen
Link zum Artikel