Digital

Nintendo hat die neuen Pokémon-Spiele vorgestellt – so sehen die ersten Monster aus

Pokémon-Fans (wir wissen, es gibt euch immer noch und zwar in verdammt großer Anzahl) aufgepasst! Nintendo hat am Mittwoch zwei neue Games vorgestellt. Sie tragen die Namen "Sword" und "Shield" und sind mittlerweile die sage und schreibe achte Pokémon-Generation.

Und beim achten Mal ist alles anders. Denn erstmals bringt Nintendo jetzt Pokémon auf seine Switch-Konsole. Nix mehr mit Game Boy oder Nintendo DS also.

In einem kurzen Online-Broadcast, untermalt mit heroischer Musik, wurden die Neuigkeiten bekannt gegeben – und Fans weltweit ein kleiner Einblick in die neue Welt geboten.

Und die neue Pokémon-Welt ist, nun ja, wirklich neu.

Das achte Pokémon-Abenteuer spielt nämlich in der neuen Region "Galar".

Nintendo beschreibt "Galar" so:

"Galar ist eine weitläufige Region mit vielen unterschiedlichen Umgebungen, von idyllischen Dorflandschaften über moderne Städte und dichte Wälder bis hin zu zerklüfteten, schneebedeckten Bergen. Menschen und Pokémon leben hier Seite an Seite und haben die verschiedenen Wirtschaftszweige durch ihre gemeinsame Arbeit weiterentwickelt."

Bild

Bild: © 2019 Nintendo

Einige fühlen sich bei dem Setting "eindeutig" an Großbritannien erinnert – vor allem Briten selbst, wie etwa die Zeitung "The Guardian".

Fest steht: Es wird ziemlich viele nette Effekte (rauchende Schornsteine, in Wiesen und riesigen Stadien kämpfende Trainer) geben. "Schwert" und "Schild" sollen jeweils eine etwas andere Auswahl an Pokémon beinhalten. Wahre Fans müssen also fast doppelt ran...

So sehen die ersten Pokémon aus, die Nintendo schon veröffentlicht hat:

Memmeon

Bild

Bild: © 2019 Nintendo

Memmeon ist ein Wasserechsen-Pokémon vom Typ Wasser. Er ist etwas ängstlich und greift lieber aus seinem Versteck an.

Hopplo

Bild

Bild: © 2019 Nintendo

Hopplo ist ein Hasen-Pokémon vom Typ Feuer und flitzt stets voller Energie durch die Gegend.

Chimpep

Bild

Bild: © 2019 Nintendo

Chimpep ist ein verschmitzter Schimpansen-Pokémon vom Typ Pflanze und strotzt nur so vor Neugier.

"Sword" und "Shield" sollen Ende 2019 in den Handel kommen. Mehr ist bislang nicht bekannt.

Das könnte dich auch interessieren:

Helene Fischer: Erstes reguläres Konzert für 2020 angekündigt

Link zum Artikel

"Hätten es besser machen können" – Salihamidzic gibt Fehler in Transferperiode zu

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Bitte hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

Kandidat zwingt RTL, "Bachelorette"-Finale zu ändern: "Wir waren selbst überrascht"

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotzdem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Als Gauland sich im ZDF verteidigen will, reicht es Lanz: "Albern, das ist albern"

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

Bachelorette Gerda verrät, was in ihrer ersten Nacht mit Keno wirklich passierte

Link zum Artikel

"Null Toleranz gegen Rassismus" – und 5 weitere Punkte aus Merkels Bundestags-Rede

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Helene Fischer erklärt, was vor Auszeit geschah: "So etwas noch nie erlebt"

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi noch kurz vor Auftritt: Wie er beim "Fernsehgarten" alle täuschte

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg merkt Favre nicht, dass das Mikro bereits an ist

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

"Höhle der Löwen": Gründer sorgte für Eklat in QVC-Sendung

Link zum Artikel

"Wer wird Millionär": Oliver Pocher lästert fies über Jauchs Millionen-Gewinner

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Neue Foto von Lena Meyer-Landrut sorgt für hämischen Helene-Fischer-Kommentar

Link zum Artikel

Helene Fischer verrät, für welche Gage sie am Anfang spielen musste

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ein Trio statt CR7 – Cristiano Ronaldo ist nicht mehr auf dem Cover von FIFA 19

Cristiano Ronaldo ist nicht länger der Coverboy der aktuellen FIFA-Reihe. Zum Start der K.o.-Phase in der Champions League setzt FIFA 19 auf ein Mini-Facelifting und bringt ein Trio auf die Verpackung. 

EA Sports hat CR7 nun also durch Kevin de Bruyne, Neymar und Paulo Dybala ersetzt. Das machte der kanadische Publisher vergangene Woche via Twitter bekannt.

Aber nicht nur das Cover des Games hat EA aufgefrischt, es gibt auch frische Kaufanreize: Wer jetzt neu in den FUT-Modus (FIFA …

Artikel lesen
Link zum Artikel