Leben
Vegetarian skewers and meat on barbecue grill model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY MFRF000202

vegetarian skewers and Meat ON Barbecue Barbecue Model released Symbolic image Property released PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY MFRF000202

Bild: imago stock&people

Welche Seite der Alufolie nach oben? In England wird das gerade heftig diskutiert

Es gibt Probleme, denen ist man sich gar nicht bewusst, bevor nicht irgendwo im Internet ein Sack Reis umfällt und man merkt: Waaaaah!

Einen solchen Waaaah!-Moment erleben derzeit viele Briten, nachdem der TV-Koch Tom Kerridge in einer BBC-Sendung davon sprach, dass Alufolie immer mit der glänzenden Seite nach unten verwendet werden sollte. Die glänzende Seite, so Kerridge, reflektiere die Wärme besser.

"Ich habe Alfolie 40 Jahre lang falschrum verwendet."

Auf Twitter wurde die Frage umgehend debattiert, alle großen Tageszeitungen griffen die Diskussion auf und die Google-Suche nach "tinfoil" (Alufolie) ging im Vereinigten Königreich deutlich nach oben:

Bild

Bild: google/screenshot

Aber hat Kerridge denn nun Recht, oder nicht? Welche Seite sollte nach oben, welche nach unten?

Die Antwort ist beruhigend. Es ist nämlich ziemlich egal. Beide Seiten, sowohl die glänzende als auch die stumpfe Seite, haben fast gleichwertige physikalische Eigenschaften – ein Unterschied fällt quasi nicht ins Gewicht.

Kerridge in action

May 5, 2014 - Bristol, Bristol, UK - Bristol, UK. Tom Kerridge does a live demonstration of cooking lamb shank with bay and borlotti beans, and buttered ham with English asparagus and parsley, at the Bristol Food Connections festival in the Harbourside area of the city..Photo credit: Simon Chapman/LNP PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAl94

May 5 2014 Bristol Bristol UK Bristol UK Tom Kerridge does a Live Demonstration of Cooking Lamb Shank With Bay and Borlotti Beans and buttered Ham With English Asparagus and parsley AT The Bristol Food Connections Festival in The Harbourside Area of The City Photo Credit Simon Chapman LNP PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY ZUMAl94

Bild: imago stock&people

Wobei Kerridge zumindest in der Theorie Recht hat: Eine glänzende Seite reflektiert tatsächlich Wärme besser, wer also Speisen warmhalten will, kann gerne die glänzende Seite Richtung Speise legen und damit zumindest ein gutes Gefühl haben. In der Praxis wird der Unterschied unmerklich sein.

Der Grund für die unterschiedlich aussehenden Seiten bei Alufolie liegt in der Produktion der Folie: Dort werden aus Effizienzgründen zwei Folien gleichzeitig gewalzt und so glänzt jeweils nur eine Seite – und zwar die, die direkt mit der Walze in Berührung gekommen ist.

Waaah!-Moment vorbei? Zumindest in Bezug auf die richtige Seite. Denn bestenfalls verwenden wir gar keine Alufolie, denn nicht nur werden bei der Gewinnung von Aluminium Regenwälder abgeholzt, auch die Verarbeitung ist umweltschädlich. Denn dabei entsteht Abfall in Form von Rotschlamm, als auch klimaschädigende Gase wie Kohlenmonoxid.

Außerdem können Aluminiumteilchen in die Nahrung gelangen, wenn säure- oder salzhaltige Lebensmittel in die Folie eingewickelt werden. Und das ist sogar gesundheitsschädlich.

(gw)

Das könnte dich auch interessieren:

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Coutinho verrät seine Lieblingsposition – und bringt die Bayern damit in ein Dilemma

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

"Bachelorette": Nach dieser Folge ist es klar – ER bekommt die letzte Rose

Link zum Artikel

Luke Mockridge im ZDF-"Fernsehgarten": Plötzlich taucht er wieder auf – und äußert sich

Link zum Artikel

Nach Tod von Ingo Kantorek: RTL 2 schneidet einige Szenen aus "Köln 50667"

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

Jede Menge Regelverstöße bei "Promi Big Brother" – doch der Sender ahndet das nicht

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Almklausi kollabiert bei "Promi Big Brother" – Sat.1 wird scharf kritisiert

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel

Vom Problemschüler zum Jura-Studenten: An Dennis hat früher niemand geglaubt

Link zum Artikel

Nazi-Familie Ritter mit weiteren Eskapaden – jetzt fährt die Stadt einen harten Kurs

Link zum Artikel

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Almklausi blamiert sich bei Toastbrot-Frage – dann fliegt er

Link zum Artikel

Millionensumme zeigt, in welchen Sphären Helene Fischer schwebt

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Im Finale führt Sat.1 Kandidatin mit skurrilem Sex-Talk vor

Link zum Artikel

Erzieherin: "Was viele Kollegen in Kitas tun, ist eigentlich Kindesmisshandlung"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

Luke Mockridge im "Fernsehgarten": Anwalt erklärt, was dem Comedian jetzt droht

Link zum Artikel

Miese Götze-Meldung lässt Fans wüten: "Mein Herz blutet"

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Jetzt kommen die "ethical butchers": Wenn Ex-Veganer zum Schlachtermesser greifen

Ethische Metzger – so bezeichnen sich einige ehemalige Veganer und Vegetarier, die Teil einer Bewegung in den USA sind. Ihr Ziel: Die US-Fleischindustrie zu revolutionieren.

Die Vereinigten Staaten verbindet man nicht nur mit Donald Trump und Coca-Cola, sondern auch mit BBQ und Hamburgern. Die Amis lieben ihr Steak und sind deshalb auch unter den Top 5 der Länder mit dem höchsten Fleischkonsum. Im Jahr werden pro Person circa 115 Kilogramm Fleisch verzehrt.

Bei aktuell 332,8 Millionen Einwohnern macht das insgesamt mehr als 38 Milliarden Kilogramm Fleisch aus. Eine Menge Tiere, die ihr Leben lassen müssen. Es ist wohl klar, dass der Großteil dieser Tiere nicht das …

Artikel lesen
Link zum Artikel