Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Kanye West hat ein paar Sprüche in Richtung Drake abgefeuert.  imago/instragram/champagnepapi

Kanye Wests Humor ist herrlich mies (Drake weiß jetzt auch Bescheid)

Beim morgendlichen Durchstöbern des Internetzes passiert es alle paar Monate: Kanye West springt einem von überall her entgegen, weil er mal wieder im Berserker-Modus auf Twitter unterwegs war. Am Freitag zum Beispiel, nur dass es dieses Mal einen XXL-Anfall gab.

Ganze zehn Stunden lang saß der 41-Jährige vor Twitter und beleidigte in 127 Tweets seinen Rap-Kollegen Drake. 

Worum geht's?

Die Beiden hatten in der Vergangenheit einige Male zusammengearbeitet. Anfang des Jahres wollten sie ein gemeinsames Projekt starten, doch daraus wurde nichts.

Ausgelöst wurde die gestrige Hasstirade durch eine Anfrage von Drake, ob Kanye ihm die Rechte für ein Sample von "Say What's Real" geben wolle.

Anschließend beschuldigte Kanye Drake, dieser würde Drohungen gegen Kanyes Familie aussprechen und ihn auf Songs unterschwellig beleidigen. Drake quittierte die Tweets gegen ihn mit fünf Lach-Smileys in einer Instagram-Story.

Es ist nicht ganz klar, was zwischen den Beiden vorgefallen ist. Klar ist nur, dass Drake der wahrscheinlich erfolgreichste Musiker der Welt ist und Kanye West derzeit weder musikalisch noch persönlich die beste Version seiner selbst darstellt. 

Kanye Wests musikalische Abgründe in einem Song:

abspielen

Video: YouTube/Lil pump

Dafür wird er derzeit überall bemitleidet. Sogar Rapper Fler sagte in einem Interview mit Backspin, es sei traurig, was mit Kanye passieren würde und attestierte ihm aus der Ferne psychische Störungen.

Trotzdem sollten wir ihn nicht bemitleiden. Denn was man schnell vergisst: Herr West hat die Musik- und Mode-Welt beeinflusst, wie wenige vor ihm. Der Typ ist nicht blöd. Seine Tiraden sind vielleicht übertrieben, aber wenn die Angriffe sitzen, dann können sie herrlich lustig sein.

Hier sind ein paar Beispiele:

"Er (Drake) rennt rum wie pac (Tupac)"

"Ich bin der Typ mit dem pinken Polo, der ihm den Weg geebnet hat"

"Jetzt ist er so Straße"

"Ich bin dein Oxygen"

"Bro hör auf"

"Du schickst Emojis"

"Drake, ich werde dich nicht physisch bekämpfen wie beim MTV Boxen" 

"Ich würde nie deinen (...) erwähnen" (wahrscheinlich meint er Drakes angeblich unehelichen Sohn mit einer Pornodarstellerin)

Diese Sprüche sitzen – wie kann man nicht darüber lachen? 

Was noch mehr nervt als Kanyes derzeitige Schrott-Musik, sind aber Menschen, die sich den Pink-Polo-Yeezy von vor zehn Jahren zurückwünschen und Ferndiagnosen über mutmaßliche mentale Probleme und bipolare Störungen des Rappers machen.

Natürlich ist es befremdlich, dass es er in einem Moment Drake das Schlimmste wünscht und im anderen tweetet: "All Love" und "All positive Energy", als ob er sich für alles entschuldigen wollte. 

Wer aber sagt, dass man über seine fies-lustigen Tweets aus Mitleid nicht lachen sollte, der entzieht ihm jede Art von Mündigkeit.

Das könnte dich auch interessieren:

Diese Filme, Schauspieler (und Donald Trump) sind für den Anti-Oscar nominiert

Link zum Artikel

May hat ihren "Plan B" im Unterhaus vorgestellt – und die EU hat schon Nein gesagt

Link zum Artikel

Impfgegner gehören zu den größten Gefahren für die Weltgesundheit – sagt die WHO

Link zum Artikel

Erst Super-Bowl-Sieg, dann Star in Police Academy: Die Geschichte von Bubba Smith

Link zum Artikel

Nach Rassismus-Vorwürfen – Fler entschuldigt sich für N-Wort-Witze

Link zum Artikel

So verdreht Gensheimer sein Gummi-Handgelenk – und noch mehr Handball-Tricks

Link zum Artikel

13 Hunde, die dein eiskaltes Herz ein bisschen zum Schmelzen bringen

Link zum Artikel

Weil Montag ist: 5 präsidiale Bilder des neuen HSV-Präsidenten Marcell Jansen

Link zum Artikel

WhatsApp beschränkt Weiterleiten-Funktion – um Desinformation und Gerüchte zu bekämpfen

Link zum Artikel

Brexit oder Kriegsfilm – erkennst du diese Zitate?

Link zum Artikel

"Wir waren nie Freunde": Die Social-Media-Battles der Stars

Link zum Artikel

Offenbar ist auch AfD-Chef Gauland selbst im Visier des Verfassungsschutzes

Link zum Artikel

Bird Box, Tide Pods, Ice Bucket – warum wir nicht ohne virale Challenges können

Link zum Artikel

Ihr fragt, wir antworten: Was ist eigentlich dieses Harz beim Handball?

Link zum Artikel

Wie Mourinho eine Sperre mit einem Wäschekorb umging – und den FC Bayern schlug

Link zum Artikel

"Nur noch Gucci" wird jetzt auch auf dem Rasen gelebt – von einem Ex-Hannover-Star

Link zum Artikel

Rechte Gewalt am Wochenende – diese 2 Vorfälle solltet ihr kennen

Link zum Artikel

Der Verfassungsschutz soll die AfD in Ruhe lassen, findet Sahra Wagenknecht – kein Wunder

Link zum Artikel

Wie dich "The Crown" dazu bringen wird, Margaret Thatcher zu lieben

Link zum Artikel

Heute geht's gegen Serbien: So wird Deutschland noch Gruppensieger

Link zum Artikel

Mit einem Sieg ziehen die deutschen Handballer schon heute ins Halbfinale ein

Link zum Artikel

Liverpools Milner wurde vom Platz gestellt – von seinem Ex-Grundschullehrer

Link zum Artikel

Macron wollte möglichst viel möglichst schnell – nun droht ihm die Entzauberung

Link zum Artikel

So bringst du deinen Film auf die Berlinale

Link zum Artikel

Ob Ronald McDonald weint? Jeder darf seinen Burger nun "BigMac" nennen!

Link zum Artikel

Totales Brexit-Chaos? Diese Grafik verschafft dir den Überblick

Link zum Artikel

Pusten, sonst startet das Auto nicht – 8 Fragen zu Alkolocks

Link zum Artikel

Wer zeigt die Spiele? Wann kommt Deutschland weiter? Alle Antworten zur Handball-WM

Link zum Artikel

Reiß dich zusammen, diesen Leuten geht's definitiv schlechter als dir

Link zum Artikel

19 absurde eBay-Kleinanzeigen, die mehr wert sind als Geld

Link zum Artikel

Wie Fortuna Düsseldorf den Stadionbesuch für Frauen sicherer machen will

Link zum Artikel

Riesen-Leak von Millionen Passwörtern – so kannst du prüfen, ob du betroffen bist

Link zum Artikel

"Mogelpackung des Jahres" geht an die Chipsletten von Lorenz

Link zum Artikel

Mechaniker bis BWL-Student – das macht das Handball-Nationalteam beruflich

Link zum Artikel

Miracle Morning – wo Yotta seine Motivationsübungen geklaut hat 

Link zum Artikel

"Stelle nach Schwanzlänge auf" – Oberliga-Trainerin kontert Sexismus-Frage

Link zum Artikel

Leeds-Coach rechtfertigt Spionage – und legt einfach all seine Analysen offen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Verfassungsschutz soll die AfD in Ruhe lassen, findet Sahra Wagenknecht – kein Wunder

Es ist zunächst nicht verwunderlich: Die Fraktionsvorsitzende der Linkspartei im Deutschen Bundestag, Sahra Wagenknecht, findet es falsch, dass der Verfassungsschutz die AfD zum Prüffall erklärt.

Nicht verwunderlich deshalb, weil Teile der Linken und auch Sahra Wagenknecht selbst über Jahre vom Verfassungsschutz beobachtet wurden. Zumindest für Bundestagsabgeordnete der Linken wurde dies 2014 eingestellt. 2013 erklärte das Bundesverfassungsgericht die Beobachtung des damaligen thüringischen …

Artikel lesen
Link zum Artikel