Leben

Happy Birthday, Kylie! Wir zeigen ihre 7 ikonischsten Videos

Wir möchten uns gar nicht vorstellen, wieviele junge Frauen angefangen haben in Soap Operas mitzuspielen, nur um einmal ein bisschen so zu werden wie sie. Kylie.

Denn die Karriere der Sängerin begann vor mehr als 30 Jahren in einer australischen Vorabend-Serie. Doch sie landete nicht im Dschungelcamp, sondern legte eine weltweit erfolgreiche Pop-Karriere hin. Mit 14 Studioalben, elf Platzierungen auf der Nummer 1 der Albumcharts und Dutzenden Platin-Auszeichnungen.

"Ich bin dankbar für all die Möglichkeiten, die ich hatte. 50...weiter geht's!"

Und nun gibt es einen runden Geburtstag zu feiern: Man sieht es ihr nicht an, aber die Australierin begeht am Montag ihren 50. Geburtstag.

Grund genug, die Gute ein wenig zu mitzufeiern. Mit ihren 7 ikonischsten Videos:

Die erste Single: "Locomotion"

abspielen

Video: YouTube/KylieAustralian

80er Jahre-Perle vom Feinsten: "I should be so lucky"

abspielen

Video: YouTube/HCAESAR

Die berühmtesten Hotpants aller Zeiten in "Spinning Around"

abspielen

Video: YouTube/Kylie Minogue

"Where The Wild Roses Grow" mit Nick Cave

abspielen

Video: YouTube/emimusic

"You've got a reputation..." mit Robbie Williams im Video zu "Kids"

abspielen

Video: YouTube/robbiewilliamsvevo

lalalala..."Can't get you outta my head"

abspielen

Video: YouTube/Kylie Minogue

Die aktuelle Single: "Golden"

abspielen

Video: YouTube/KylieMinogueOnVEVO

Was ist euer Lieblingslied von Kylie?

(gw)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Auf dem Catwalk: Model protestiert gegen Guccis Zwangsjacken-Look

Ist das Mode oder kann das weg?

Nicht alles, was man auf den Catwalks in Paris, Mailand und Co. sieht, würde man sich zwangsläufig selbst in den Schrank hängen wollen. Mode ist Kunst, und viele Kleidungsstücke werden nur dafür designt, einmal einen Laufsteg auf- und abzuschweben. Aber wo endet die Kunst, wo fängt das Verwerfliche an?

Diese Frage wirft derzeit das Model Ayesha Tan-Jones auf, die während der "Spring/Summer 2020"-Modenschau von Gucci in stillem Protest gegen die 89 Looks umschließende Kollektion des Designers …

Artikel lesen
Link zum Artikel