So will Herzogin Meghan nach der Hochzeit angesprochen werden

24.05.2018, 12:2024.05.2018, 13:35

Mit der Heirat ändert sich für viele Frauen vor allem eines: Der Nachname. Im Fall von Meghan Markle sogar noch mehr. Denn Harry bringt nicht nur Schloß und Personal mit in die Ehe, sondern auch einen neuen Titel.

Der erste Kuss!

Meghan ist seit ihrer Heirat eine königliche Hoheit. Die Herzogin von Sussex.

Und so wird sie auch offiziell vorgestellt und angesprochen werden. Aber was wird sich für Meghans Freunde ändern? Müssen sie fortan "Herzogin" zu Meghan sagen?

Ein guter Bekannter, Daniel Martin, zuständig für ihr Hochzeits-Make-Up hat nachgefragt:

"Muss ich mich vor dir verbeugen? Ich will nicht unrespektvoll sein, aber ich kenne dich seit zehn Jahren!"

Daniel Martin, Meghans Freund und Make-Up-Artist

Meghan reagierte so, wie wir es uns fast gedacht hatten:

"Sie lachte nur und sagte: 'Ich werde immer Meg sein. Meg."
Daniel Martin zu "Daily Mail"

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
Themen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Was soll ich denn sagen?": Warum Ansprechen so eine große Hürde im Dating ist
"He said, she said" – die Dating-Kolumne von watson

Ich gucke. Sie schaut mich auch an. Ich gucke schnell weg. Ein paar Minuten vergehen. Ich gucke wieder hin. Sie hat ein hübsches Lächeln, aber schaut nicht in meine Richtung. Wieder ein paar Minuten später weist mich mein Kumpel darauf hin, dass sie in meine Richtung schaut. Ich drehe mich um, unsere Blicke treffen sich. Wir lachen uns beide kurz an.

Zur Story