Leben

Du mochtest "Rogue One: A Star Wars Story"? Dann bekommst du bald neues Futter

"Rogue One" ist kein klassischer Star Wars-Film. Das liegt nicht nur daran, dass er nicht wie die anderen die große Geschichte der Jedi weitererzählt, sondern sich auf einen Seitenstrang der Handlung konzentriert. Er ist außerdem vergleichsweise düster und wenig hurmorvoll. Trotzdem waren viele begeistert, auch Star Wars-Fans mochten den neuen Dreh.

RELEASE DATE: December 16, 2016 TITLE: Rogue One aka A Star Wars Story STUDIO: DIRECTOR: Gareth Edwards PLOT: Rebels set out on a mission to steal the plans for the Death Star London United Kingdom PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAg90_ 20161216_shp_g90_215

Release Date December 16 2016 Title Rogue One aka a Star Wars Story Studio Director Gareth Edwards Plot Rebels Set out ON a Mission to Steal The Plan for The Death Star London United Kingdom PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY ZUMAg90_ 20161216_shp_g90_215

Diego Luna als Cassian Andor Bild: imago stock&people

Du bist auch ein Fan? Dann freu dich schon mal: Disney bringt eine neue Serie an den Start, die die Vorgeschichte zu Rogue One erzählen soll. Produziert ist noch nichts, damit will Disney 2019 beginnen. Fest steht laut Konzernchef Bob Iger aber schon, dass die Geschichte von Rebellen-Spion Cassian Andor erzählt werden soll.

In "Rogue One" spielt Diego Luna diese Rolle und er soll auch in der Serie den Part wieder übernehmen. In einer Pressemitteilung schrieb Disney von "Geschichten voller Spionage und mutiger Missionen [...] in einer Galaxie, die sich im Griff eines unbarmherzigen Imperiums befindet".

Kleiner Haken: Frei verfügbar sind die Folgen natürlich nicht. Sie sollen auf dem Streamingdienst laufen, den Disney bereits angekündigt hat. Der soll übrigens "Disney+" heißen.

(sg)

Apropos Disney: So lange müssten unsere liebsten Zeichentrick-Bösewichte in den Knast

"Solo: A Star Wars Story" gehört übrigens auch zu den Prequels – wusstest du, dass es in diesem Film einen pansexuellen Charakter gab?

abspielen

Video: watson/Lia Haubner, Marius Notter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

7 Easter Eggs und Cameos in "How To Sell Drugs Online (Fast)", die dir entgangen sind

Selbst, wenn du während der ganzen Serie nicht auf den Secondscreen geglotzt hast, sind dir einige Details safe entgangen...

"How To Sell Drugs Online (Fast)", die neueste deutsche Serie auf Netflix, hat einen sperrigen Namen für ein simples Thema: Online Drogen verticken. Die auf wahren Begebenheiten basierende Serie über einen Leipziger Schüler, der mit 17 Jahren 900 Kilogramm Drogen übers Internet vertickte und dafür für sechs Jahre eingebuchtet wurde (Stichwort: "Shiny Flakes"), ist seit dem vergangenen Freitag online.

Damit die Geschichte drumherum jedoch reicht, um eine mehrteilige Serie zu produzieren, muss …

Artikel lesen
Link zum Artikel