Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Schneechaos in Österreich – und dieser Hamburger steckt mittendrin

Dirk Wilberg hat noch nie solche Schneemassen erlebt. Das ist eigentlich kein Wunder, denn der Unternehmer ist erst im Sommer aus Hamburg ins österreichische Leogang gezogen. Den Regen aus der Hansestadt wollte er damals eintauschen gegen die Frische im Salzburger Oberland. Jetzt lernt er eben auch dessen Schneeberge kennen. Was allerdings ein Wunder ist, so erzählt der eingeschneite Wilberg watson: "Auch all meine neuen Nachbarn haben selten so viel Weiß auf einem Haufen gesehen".

Der 43-Jährige lebt seit Tagen mitten im gerade viel beschriebenen Schneechaos der Alpen. Und deshalb hat er entschieden, selbst mit frischem hanseatischen Blick "aus dem Auge des Wintersturms" zu berichten: Eigentlich hält Wilberg zwar nichts von Insta-Stories, die meisten seien "so spannend wie ein Goldfischglas". Aber wegen des meterhohen Schnee-Irsinns macht der Neu-Österreicher eben eine Ausnahme.

So sieht das dann aus

Animiertes GIF GIF abspielen

Wilbergs Videos zeigen: Alle Wege in den Rest der Welt sind abgeschnitten, das Auto liegt unter Metern an Weiß begraben und das Dach ächzt unter den Massen. Nein, die Insta-Story von @rocksupertoy hat wirklich so gar nichts von einem Goldfischglas.

Ein Hamburger unter Massen an Schnee:

Animiertes GIF GIF abspielen

Wilbergs Bilder kommen direkt aus den Alpen, wo das Wetter seit Jahrzehnten nicht mehr so heftig eskaliert ist. Der Lawinenwarndienst Salzburg hat für viele Skigebiete die höchste Lawinengefahr ausgerufen. Auf Autobahnen gibt es kilometerlange Staus, wenn sie überhaupt befahrbar sind. 

Zahlreiche Touristen, Anwohner, ganze Dorfschaften in den Alpengebieten sind von der Außenwelt abgeschnitten. Auch Wilberg kommt mit seiner Familie kaum mehr weg, zum Glück arbeitet er aus dem "Alpen Office", wie er erzählt und die Schule seines Kinds sei nur einige Straßen weiter. Mindestens bis Freitag soll es weiterschneien, ein halber Meter Neuschnee wird noch dazukommen.

Und so sieht der Eingeschneite aus (und die Türe seines Autos):

Bild

"Die richtigen Probleme werden einem erst als Anwohner und vor Ort klar", erzählt Wilberg watson. "Erst brauche ich drei Stunden, um den Schnee vom Auto zu schaufeln, dann muss ich noch einmal den Parkplatz freischaufeln, und dann muss ich schauen, wo ich all den Schnee überhaupt hinschaufeln soll." Ein Schaufel-Irrsinn.

Die Nachbarn verbringen außerdem gerade einen Großteil ihrer Zeit auf dem Dach, um dort kleine Mini-Lawinen loszutreten. "Die Kletterei ist aber bei meinem Haus zu gefährlich", sagt Wilberg. Die Vermieterin habe deshalb schon den Dachdecker gerufen, aber natürlich sind die wenigen Betriebe selbst völlig überlastet. "Es knarzt dann schon ganz schön bedrohlich, wie viel das wohl aushält?", fragt er sich.

Sorgen macht sich Wilberg trotzdem eher um seine Nachbardörfer, die völlig von der Außenwelt abgeschnitten sind. Darunter sind auch große Touristen-Orte – "irgendwann werden auch deren Lebensmittel-Regale leer sein", erzählt er. Und auch am Wochenende soll es weiterschneien.

Wilberg selbst bleibt noch gelassen: "Klar, der weggeschaufelte Schnee von der Straße türmt sich meterhoch vor meinem Haus, aber da hab' ich mit meinem Nachwuchs schon eine Höhle reingebaut. Das alles kann ja auch Spaß machen"

(mbi)

So schön ist der Winter in Deutschland

#Haribochallenge – Gummibärchen singen "Someone like you"

abspielen

Video: watson/teamwatson

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Zehntausende Menschen jedes Jahr durch Schlangenbisse sterben

Link zum Artikel

Wie dich "The Crown" dazu bringen wird, Margaret Thatcher zu lieben

Link zum Artikel

WhatsApp beschränkt Weiterleiten-Funktion – um Desinformation und Gerüchte zu bekämpfen

Link zum Artikel

"Nicht alle zu Nazis abstempeln" – so verteidigt Sahra Wagenknecht Wutbürger von Chemnitz

Link zum Artikel

Macron wollte möglichst viel möglichst schnell – nun droht ihm die Entzauberung

Link zum Artikel

Diese 7 Videos zeigen, dass Kevin-Prince Boateng Barca verzaubern wird

Link zum Artikel

Der Verfassungsschutz soll die AfD in Ruhe lassen, findet Sahra Wagenknecht – kein Wunder

Link zum Artikel

Weil Montag ist: 5 präsidiale Bilder des neuen HSV-Präsidenten Marcell Jansen

Link zum Artikel

Reiß dich zusammen, diesen Leuten geht's definitiv schlechter als dir

Link zum Artikel

Wie Mourinho eine Sperre mit einem Wäschekorb umging – und den FC Bayern schlug

Link zum Artikel

Technokreuzfahrt: Drogenspürhund geht seiner Arbeit nach und erleidet Überdosis 

Link zum Artikel

Es lag nicht an dir, sondern an WhatsApp! Die App war weltweit gestört 

Link zum Artikel

Diese Personen wollen Trump vom Thron stoßen – und so stehen ihre Chancen

Link zum Artikel

Diese Filme, Schauspieler (und Donald Trump) sind für den Anti-Oscar nominiert

Link zum Artikel

"Habe bei der WM nie simuliert" – Neymar spricht über Schwalben und Drogen-Gerüchte

Link zum Artikel

Lady Gaga ist für den Oscar nominiert – falls sie gewinnt, wissen wir schon, was sie sagt

Link zum Artikel

Siewert und Co – wie der BVB zum Trainer-Sprungbrett für England wurde

Link zum Artikel

"An die Typen, die mich am Strand ausgelacht haben...F*** Euch!"

Link zum Artikel

Rechte Gewalt am Wochenende – diese 2 Vorfälle solltet ihr kennen

Link zum Artikel

Mechaniker bis BWL-Student – das macht das Handball-Nationalteam beruflich

Link zum Artikel

Eltern alarmiert: Eine sächsische Schule lehrt "Rassentheorien"

Link zum Artikel

Mit einem Sieg ziehen die deutschen Handballer schon heute ins Halbfinale ein

Link zum Artikel

Geschmackloser WhatsApp-Kettenbrief droht Kindern mit Tod von Mutter – per Sprachnachricht

Link zum Artikel

"Nächster Einschlag wird kommen" – wie Experten Geschosse aus dem All abwehren wollen

Link zum Artikel

"Die Schlampe lügt'" – Chris Brown streitet Vergewaltigungsvorwurf ab

Link zum Artikel

Wer zeigt die Spiele? Wann kommt Deutschland weiter? Alle Antworten zur Handball-WM

Link zum Artikel

Polizist sucht Unbekannte – und das Internet reagiert von "süüüß" bis "Creep" 

Link zum Artikel

Erklären Sie mir das, Frau Rowling! Die 11 größten Handlungslücken in "Harry Potter"

Link zum Artikel

"Wir waren nie Freunde": Die Social-Media-Battles der Stars

Link zum Artikel

Nach Rassismus-Vorwürfen – Fler entschuldigt sich für N-Wort-Witze

Link zum Artikel

Die Amazon-Bewertungen zu diesem Vagina-Parfum sind... geil?

Link zum Artikel

Trump ist einem Transgender-Verbot im Militär ein Stück näher

Link zum Artikel

Flugzeug mit Fußballer Emiliano Sala an Bord von Radar verschwunden

Link zum Artikel

Pusten, sonst startet das Auto nicht – 8 Fragen zu Alkolocks

Link zum Artikel

"Armutszeugnis für Europa" – Deutschland pausiert Teilnahme an Mittelmeer-Mission Sophia 

Link zum Artikel

Ihr fragt, wir antworten: Was ist eigentlich dieses Harz beim Handball?

Link zum Artikel

Liverpools Milner wurde vom Platz gestellt – von seinem Ex-Grundschullehrer

Link zum Artikel

May hat ihren "Plan B" im Unterhaus vorgestellt – und die EU hat schon Nein gesagt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Diese 7 Videos zeigen, wie schlimm der Taifun "Jebi" Japan getroffen hat

Die Zahl der Toten durch Taifun "Jebi" in Japan ist auf zehn gestiegen. 300 weitere seien verletzt worden, sagte Regierungssprecher Yoshihide Suga am Mittwoch. Die meisten Verletzten wurden Medienberichten zufolge von umherfliegenden Trümmerteilen getroffen.

"Jebi" galt als stärkster Sturm in Japan seit 25 Jahren. Der Taifun war am Dienstag an Japans Westküste auf Land getroffen, in der Nacht zum Mittwoch zog der Taifun ab. Er hinterließ eine Spur der Verwüstung.

Dächer wurden abgedeckt, im …

Artikel lesen
Link zum Artikel