Schnell ist er ja. Zu schnell? Usain Bolt flitzt in einem Testspiel der Central Coast Mariners am Ball vorbei.
Schnell ist er ja. Zu schnell? Usain Bolt flitzt in einem Testspiel der Central Coast Mariners am Ball vorbei.
bild: imago

Ölt eure Sprint-Tasten – Usain Bolt könnte bald in FIFA 19 dabei sein

22.10.2018, 07:33

Ein schneller Spieler in FIFA kann ein echter Trumpf sein. Pass in den Lauf, Sprint-Taste durchdrücken und es ergibt sich in den meisten Fällen eine große Torchance.

Und jetzt stell' dir vor, du hast Usain Bolt in deinem Team! Der schnellste Mann der Welt dürfte auch im virtuellen FIFA-Universum der Schnellste sein.

Der Weltrekord-Sprinter werkelt gerade an seiner Profikarriere. Er will sich beim australischen Club Central Coast Mariners für einen Vertrag empfehlen.

Das heißt: Wenn er gut genug ist und beim A-League-Club unterschreibt, dann ist er auch automatisch beim nächsten Update von EA Sports dabei.

Dies hat der Entwickler schon offiziell bestätigt: "Wenn Bolt von den Central Coast Mariners verpflichtet wird, ist er im nächsten Winter-Update enthalten." ("Fox Asia")

Und selbst, wenn er nicht bei den Mariners unterschreibt, könnte es passieren, dass ihn EA als "Free Agent" ins Spiel aufnimmt.

(as)

Das sind die besten 15 Spieler bei FIFA 19

1 / 17
Das sind die besten 15 Spieler bei FIFA 19
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wir haben FIFA 19 "ohne Regeln" getestet

Video: watson/Benedikt Niessen, Gavin Karlmeier

Auch ein großer Sportler: Thierry Henry

1 / 12
Foto-Shootings aus Thierry Henrys Monaco-Zeit
quelle: imago sportfotodienst / imago sportfotodienst
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Diese Sport-Stars haben die Sportart gewechselt

1 / 9
Diese Sport-Stars haben die Sportart gewechselt
quelle: ipol / gianni congiu
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Alle Storys anzeigen

Bayern-Legende Gerd Müller ist tot

Fußball-Legende Gerd Müller ist tot. Der frühere Torjäger des FC Bayern und Ex-Nationalspieler sei "am frühen Sonntagmorgen im Alter von 75 Jahren gestorben", teilte der Rekordmeister aus München mit.

FC Bayern-Präsident Herbert Hainer äußert sich auf der Webseite des Rekordmeisters zum Tod von Müller: "Heute ist ein trauriger, schwarzer Tag für den FC Bayern und all seine Fans. Gerd Müller war der größte Stürmer, den es je gegeben hat – und ein feiner Mensch, eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel