Sport
Mainz, Germany 23.02.2019, 1. Bundesiga, 23. Spieltag, 1. FSV Mainz 05 - FC Schalke 04, Sportvorstand Christian Heidel (S04) Schaut ( DeFodi541 *** Mainz Germany 23 02 2019 1 Bundesiga 23 Matchday 1 FSV Mainz 05 FC Schalke 04 Sports Director Christian Heidel S04 Watch DeFodi541

Wenigstens ist ab morgen frei... Christian Heidel verlässt Schalke am morgigen Donnerstag. Bild: imago sportfotodienst

Schalke liegt nach der 0:7-Pleite am Boden. Und wer tritt nach? Ein alter Bekannter...

Bitterer hätte der Abend für die Schalker nicht laufen können. Gleich sieben Tore drückte Manchester City den Königsblauen am Dienstagabend rein – und die Reaktionen der Fangemeinde waren deftig.

Heidel übergibt am morgigen Donnerstag sein Amt an Christian Schneider, der den Krisen-Club zurück in den sportlichen Erfolg führen soll. Meyer, der sich im vergangenen Jahr vor seinem Wechsel in die Premier League mit Heidel eine öffentliche Schlammschlacht geliefert hatte, wollte da offenbar noch mal schnell nachtreten.

In der mittlerweile wieder gelöschten Instagram-Story ist zunächst Christian Heidel mit dem Schriftzug "GOAT" zu sehen. Eine Abkürzung für "Greatest of all Time"

In einem zweiten Story-Post schob Meyer dann ein Foto von Weltstar Cristiano Ronaldo nach – versehen mit dem Spruch "Sorry, du warst gemeint."

Autsch. Die Bilanz von Christian Heidel gilt in Gelsenkirchen trotz Platz zwei in der vergangenen Bundesligasaison als durchwachsen. Heidels Transfers glückten nicht – in seinen zweieinhalb Jahren auf Schalke durfte Heidel stolze 160 Millionen Euro ausgeben. Er holte aber eher Masse als Klasse nach Schalke.

Am Ende bleiben eine zutiefst verunsicherte Mannschaft und ehemalige Schalke-Spieler, die über ihren früheren Boss auf Instagram lachen.

(pb)

Auch Schalkes Abschied vom Bergbau misslang – die Zechen-Trikots waren aber ganz geil:

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Weniger Zeitspiel bis neue Handregel: Das sind die neuen Fußball-Regeln

Link zum Artikel

Löw nominiert Kader – und der beste deutsche Stürmer ist wieder nicht dabei

Link zum Artikel

Ibrahimovic zerstörte van der Vaart und wurde mit einem Tor zum Weltstar

Link zum Artikel

"Andy Möller Hurensohn" – was hinter dem Frankfurt-Banner gegen den Ex-Star steckt

Link zum Artikel

Nur 5 Bayern-Tore, aber 6 Scorer-Punkte: Lewandowski führt "unmögliche" Statistik

Link zum Artikel

Regisseur der BVB-Doku verrät, was in der Kabine passierte und warum Reus ihn beeindruckte

Link zum Artikel

Diese deutschen Stadien gibt es bei FIFA 20 – vier aus der 2. Liga sind auch mit dabei

Link zum Artikel

Unions Neven Subotic fährt nach dem Spiel mit der S-Bahn nach Hause – nicht zum ersten Mal

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

Lachnummer Salihamidzic? So schneidet er im Vergleich zu seinen Vorgängern ab

Link zum Artikel

Eintracht hip, Gladbach raucht, FCB ganz schlicht: Die neuen Bundesliga-Trikots im Ranking

Link zum Artikel

Hilft jetzt nur noch ein Preis? Neuer und ter Stegen für neue Trophäe nominiert

Link zum Artikel

Torwart-Zoff: Hoeneß hat mit einer Sache recht – doch er wird dem FC Bayern schaden

Link zum Artikel

HSV hat heute seinen letzten Spitzenplatz verloren – ausgerechnet an Werder

Link zum Artikel

In der 67. Minute gegen Barca: Stadiondurchsage des BVB ist ein cleverer Trick

Link zum Artikel

"Hunderte Dinge haben mich genervt" – Dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fußball

Link zum Artikel

FC Bayern verzockt sich bei Timo Werner – dabei soll alles schon klar gewesen sein

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nicht nur Zigaretten in den Stutzen – das sind die legendärsten Walter-Frosch-Geschichten

9. September 2007: Walter Frosch – allein der Name ist schon Kult. Der Mann dahinter mit Walross-Schnauz, lockerem Mundwerk und beinharten Grätschen gehört zu den schrägsten Vögeln der Bundesliga-Geschichte – und ist mitverantwortlich für die Einführung von Gelb-Sperren.

Wer beim FC St.Pauli ein Kultspieler werden will, der muss sehr speziell sein.

Walter Frosch ist so einer, der die Herzen der Fans im Sturm eroberte. "Ein Vorbild, das soff und rauchte", titelte die "Welt" nach seinem Tod im November 2013. Von 1976 bis 1981 kickte der Verteidiger für St.Pauli und wurde 2008 von den Lesern des "Hamburger Abendblatt" in die Jahrhundert-Elf des Klubs gewählt.

Über 25 Jahre nach seinem letzten Profiauftritt für den Hamburger Verein läuft er wieder einmal am …

Artikel lesen
Link zum Artikel