MMA-Kämpfer Conor McGregor wegen Attacke auf Fan festgenommen

12.03.2019, 07:25

Der irische Mixed Martial Arts-Kämpfer Conor McGregor ist am Montag (Ortszeit) im US-Bundesstaat Florida vorübergehend festgenommen worden.

  • Der 30-jährige UFC-Star soll laut Angaben der örtlichen Polizei vor einem Hotel in Miami einem Fan das Smartphone aus der Hand geschlagen haben.
  • McGregor wollte demnach das Fotografieren des MMA-Fans verhindern. McGregor soll weiter auf dem am Boden liegenden Gerät herumgetreten haben und es anschließend mitgenommen haben. (Tmz.com)

Eine Überwachungskamera soll das Geschehen aufgezeichnet haben. McGregor wurde am späten Montag (Ortszeit) gegen eine Kaution von 12.500 US-Dollar wieder freigelassen. Laut seinem Anwalt werde McGregor, der wegen der Verwicklung in einer Massenschlägerei bis Anfang April 2019 für MMA-Kämpfe gesperrt ist, "die anstehende Strafe akzeptieren und vollständig kooperieren."

(pb)

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Alle Storys anzeigen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Habe stinkbesoffen gespielt": Kölner macht überraschendes Geständnis bei TV-Auftritt

Bei "Inas Nacht", der NDR-Late-Night-Show am Kneipen-Tresen, war am Donnerstag Effzeh-Trainer Steffen Baumgart zu Gast. Gemeinsam mit Moderatorin Ina Müller trank er in der aufgezeichneten Sendung Bier und Whiskey, sang eine Ode ans "Rauchen" und ließ sich sogar zu einigen pikanten Aussagen hinreißen.

Zur Story