MMA-Kämpfer Conor McGregor wegen Attacke auf Fan festgenommen

12.03.2019, 07:25

Der irische Mixed Martial Arts-Kämpfer Conor McGregor ist am Montag (Ortszeit) im US-Bundesstaat Florida vorübergehend festgenommen worden.

  • Der 30-jährige UFC-Star soll laut Angaben der örtlichen Polizei vor einem Hotel in Miami einem Fan das Smartphone aus der Hand geschlagen haben.
  • McGregor wollte demnach das Fotografieren des MMA-Fans verhindern. McGregor soll weiter auf dem am Boden liegenden Gerät herumgetreten haben und es anschließend mitgenommen haben. (Tmz.com)

Eine Überwachungskamera soll das Geschehen aufgezeichnet haben. McGregor wurde am späten Montag (Ortszeit) gegen eine Kaution von 12.500 US-Dollar wieder freigelassen. Laut seinem Anwalt werde McGregor, der wegen der Verwicklung in einer Massenschlägerei bis Anfang April 2019 für MMA-Kämpfe gesperrt ist, "die anstehende Strafe akzeptieren und vollständig kooperieren."

(pb)

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Alle Storys anzeigen

Kontroverse Debatte: Wieso NBA-Superstar Kyrie Irving wohl die Saison verpasst, weil er nicht geimpft ist

Schwindelerregende Dribblings, nicht zu verteidigende Korbleger und Dreipunkt-Würfe fast von der Mittellinie – NBA-Superstar Kyrie Irving beeindruckt Fans und Experten der nordamerikanischen Profi-Basketballliga NBA seit mehr als zehn Jahren.

Nun startet die beste Basketball-Liga der Welt in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, jedoch ohne den 29-Jährigen. Der Spielmacher der Brooklyn Nets wird nicht nur den Saisonauftakt seines Teams beim Spiel gegen den amtierenden Champion, die Milwaukee …

Artikel lesen
Link zum Artikel