Sport
May 26, 2017 - Napa, California, U.S - ADAM LEVINE and PJ MORTON of Maroon 5 during the BottleRock Napa Valley Music Festival in Napa, California Napa U.S. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAs135 20170526_zap_s135_189 Copyright: xDanielxDeSloverx

May 26 2017 Napa California U S Adam Levine and PJ Morton of Maroon 5 during The BottleRock Napa Valley Music Festival in Napa California Napa U S PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY ZUMAs135 20170526_zap_s135_189 Copyright xDanielxDeSloverx

Bild: imago stock&people

Move B*tch? Maroon 5 sollen beim Super-Bowl auftreten 

Michael Jackson, Madonna, Beyoncé, Justin Timberlake und bald auch ... Maroon 5.

Dem Wochenblatt "Variety" zufolge soll die Band um Frontmann Adam Levine in der Halbzeit des NFL-Finales im Mercedes-Benz-Stadion in Atlanta auftreten.

Im vorigen Februar spielte Justin Timberlake vor mehr als 70.000 Zuschauern im Bank Stadium und Millionen an den Bildschirmen beim Endspiel der Football-Teams New England Patriots und Philadelphia Eagles.

Spekulation "gehört dazu"

Die Berichte wurden von der Football-Liga NFL weder bestätigt noch dementiert. Es sei eine Super-Bowl-Tradition, über die Künstler bei der Halbzeitshow zu spekulieren, sagte ein NFL-Sprecher unter anderem dem "Hollywood Reporter".

Im Sinne dieser Tradition hofft das Internet diesmal jedenfalls, dass es sich bei der Meldung um einen schlechten Scherz handelt. Und das nicht nur, weil Maroon 5 wohl eher selten in der Spotify-Hot-Rotation des durchschnittlichen Superbowl-Guckers auftaucht.

Die Fans forderten lokale Künstler: 

Eine kurze Notiz mit möglichen Alternativen:

Und das sagt Mr. "Welcome to Atlanta where the playas play" himself (Trikot beachten):

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Excuse me say what!? 😳

Ein von @ ludacris geteilter Beitrag am

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Weiblich, homosexuell, NFL-Coach – Katie Sowers schreibt Super-Bowl-Geschichte

Als erste Trainerin im Super Bowl schreibt Katie Sowers Sportgeschichte – doch der 33-Jährigen aus dem 49ers-Stab ist das längst noch nicht genug.

Den Ansturm bei der Super Bowl Opening Night meisterte Katie Sowers mit bemerkenswerter Lässigkeit. Massenhaft scharten sich Reporter um die Attraktion, die beim NFL-Spektakel in der Nacht zum Montag (0.30 Uhr MEZ/ProSieben und DAZN) Historisches vollbringt.

In einer Machowelt, in der Frauen ewig nur leicht bekleidet als Cheerleader oder Halbzeit-Showact ihr Geld verdienten, zieht die 33-Jährige als erste Trainerin im Super Bowl mit die Fäden. Noch dazu ist die Assistenztrainerin der Offensive …

Artikel lesen
Link zum Artikel