Weltall

Das ist das genauste Bild des Universums, das je gemacht wurde...!

Drei Jahre hat gedauert, diese Bilder aufzunehmen. Forscher aus Spanien haben das detaillierteste Bild gemacht, das je vom Universum geschossen wurde. Das ist den Wissenschaftlern vom Instituto de Astrofísica de Canarias gelungen, indem sie mit Hilfe von bereits aufgenommenen Bildern des Hubble-Teleskops eine große Menge "verlorenen Lichts" wiederhergestellt haben.

Und so sieht das aus:

Bild

Bild: A. S. Borlaff et al.

So tief war bisher kein Einblick ins Universum. Über ihre Ergebnisse berichten die Astronomen in einem Artikel in dem Fachmagazin "Astronomy & Astrophysics".

Was Alexander Gerst im All gesehen hat:

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

370 Meter großer Brocken: Asteroid fliegt in der Nacht auf Sonntag an der Erde vorbei

Himmelsgucker können in der Nacht auf Sonntag einen vergleichsweise großen Asteroiden beim Passieren der Erde beobachten.

"Spannend sind Asteroiden, die innerhalb der Mondbahn mit bis zu 400 000 Kilometern Abstand an der Erde vorbeifliegen", erklärte Koschny. Alles, was weiter weg sei, beobachte die Esa nicht.

Der im Jahr 2000 entdeckte Körper "2000 QW7" stehe deshalb auch nicht auf der sogenannten Risikoliste der Raumfahrtagentur: "Auf der Liste sind nur die Asteroiden aufgeführt, …

Artikel lesen
Link zum Artikel