Digital
Happy smiling girl using laptop and credit card. Online shopping concept

Bild: Getty Images/iStockphoto

Warum Online-Shopping in Europa ab heute (teilweise) billiger wird

Good News! Ab diesem Montag können Verbraucher in Europa leichter und in bestimmten Fällen auch günstiger im Internet einkaufen. Dann tritt die neue EU-Regelung gegen Geoblocking beim Online-Shopping in Kraft.

"Mit der neuen Regelung haben Konsumenten eine «grössere Auswahl zu wettbewerbsfähigen Preisen und damit auch bessere Angebote", zitiert die "Neue Züricher Zeitung" den zuständigen EU-Kommissar Andrus Ansip.

Die Brüsseler Behörde mahnte an, dass die Staaten wirksame Strafen bei Verstößen anordnen müssten. Die Kommission will 2020 überprüfen, inwieweit die Maßnahmen umgesetzt wurden.

"Mit den neuen Vorschriften bekommen die Verbraucherinnen und Verbraucher eine größere Auswahl zu wettbewerbsfähigen Preisen und damit auch bessere Angebote", teilte der zuständige EU-Kommissar Andrus Ansip mit.

Die EU-Staaten und das Europaparlament hatten sich vor einigen Monaten nach mehrjährigen Verhandlungen auf die Gesetzesänderung geeinigt.

(pb/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Warum Amazon jetzt von einem seiner größten Konkurrenten verklagt wird

Zwei der größten Online-Marktplätze streiten sich nun vor Gericht: Am Mittwoch wurde bekannt, dass der Online-Handelskonzern Ebay Amazon verklagt hat, weil der Konkurrent angeblich in großem Stil auf illegale Weise Top-Verkäufer abwerben wollte.

Der Klageschrift nach gingen die Amazon-Mitarbeiter strategisch vor und waren sich durchaus im Klaren, dass ihre Aktionen verboten waren. So sollen bei den Avancen gegenüber den Verkäufern gezielt Code-Wörter, Abkürzungen und …

Artikel lesen
Link zum Artikel