Digital

YouTube will Videos bald nicht mehr mit Werbung mittendrin zerschießen

Falls ihr noch schöne lange Videos wie Filme, komplette Konzerte oder TV-Sendungen auf YouTube findet, wisst ihr, die Aufzeichnungen sind von Werbeeinspielungen zerschossen. Davor, danach und immer wieder unerwartet dazwischen flackern nervige kleine Werbespots los.

Die User nervt das schon lange, viele brachen die Videos aufgrund von zuviel Werbung ab und YouTube steuert nun offenbar gegen. Das gab der Konzern im eigenen Blog bekannt.

Für diese Twitter-Userin wird sich damit so einiges ändern:

Das neue Feature soll zunächst lediglich in der Browserversion ausgerollt werden. YouTube kündigt die Neuerung noch für 2018 an. 

(pbl)

Youtube ist die Hauptquelle von Corona-Fake-News

Eine Umfrage ergab, dass die meisten Corona-Falschmeldungen über YouTube konsumiert werden. Ein Hinweisbutton soll nun zu vertrauenswürdigen Seiten weiterleiten. Aber der Nutzen ist umstritten.

Menschen nehmen die meisten Falschinformationen zum Coronavirus über die Videoplattform Youtube auf. Das hat das Recherchenetzwerk "Correctiv" anhand von 1.800 zugeschickten Hinweisen auf mögliche Falschinformationen herausgefunden.

Davon führten knapp 46 Prozent der Links auf Youtube. Etwa ein Drittel der Nutzer gaben dabei an, dass sie die Falschinformation zuerst auf WhatsApp gesehen haben. Laut "Correctiv" sei WhatsApp damit der am häufigsten genutzte Verbreitungskanal für Desinformationen …

Artikel lesen
Link zum Artikel