Lady Gaga ist für den Oscar nominiert – falls sie gewinnt, wissen wir schon, was sie sagt

Lady Gaga ist für den Oscar als beste Hauptdarstellerin nominiert worden.

Ende vergangenen Jahres gingen Interview-Schnipsel mit ihr um die Welt, in denen sie erklärt, wie der Film "A Star is Born" ihr Leben verändert hat:

"Da können 100 Leute in einem Raum sein und 99 glauben nicht an dich, aber einer tut es – und das kann dein Leben komplett verändern."

Der eine aus 100 ist Bradley Cooper, der ihr die Hauptrolle in dem Film gegeben hat. Eigentlich eine rührende Aussage. Nutzt sich aber ein bisschen ab, wenn sie x-mal im stets fast gleichbleibenden Wortlaut wiederholt wird. 

Wir haben schon eine Ahnung, was Gaga in ihrer Oscar-Rede sagen wird, falls sie gewinnen sollte.

Das hier:

abspielen

Video: YouTube/The Fab Teacher

Ach und was wir noch sagen wollten: Da können 100 Leute in einem Raum sein und 99 glauben nicht an dich, aber einer tut es – und das kann dein Leben komplett verändern.

(sg)

Verschwörungstheorie: Es gibt eine andere Version von "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers"

Seit knapp drei Wochen ist das "Star Wars"-Finale, "Der Aufstieg Skywalkers", nun in den Kinos – und die Fans sind nur mittelmäßig zufrieden mit dem, was Disney ihnen da als Abschluss der "Skywalker-Saga" serviert hat.

In dem Disney-"Star Wars"-kritischen Subreddit r/saltierthancrait behauptet nun ein Nutzer, dass der Entertainment-Gigant eine andere, kürzere, als die von Regisseur J. J. Abrams angedachte Version des Films in die Kinos gebracht hat. Mehr noch: angeblich soll ein "J.J. Cut" …

Artikel lesen
Link zum Artikel