Die Spice Girls sind zurück – aber leider nur zu viert

Bild

Bild: UPI Photo/imago

Kinder der Neunziger haben ewig darauf gewartet, nun ist es offiziell: Die Spice Girls sind wieder da! Die wohl erfolgreichste Girlband aller Zeiten hat via Twitter-Video ihr Comeback gegeben.

Um Punkt 16 Uhr bestätigten sie die langersehnte Wiedervereinigung. Zu sehen ist der Clip auf ihren neuen verifizierten Social-Media-Kanälen.

Unter dem Motto "Spice World" kündigten Geri Horner, Emma Bunton, Melanie Chisholm und Melanie Brown für den Sommer 2019 eine Tour an. Jedoch werden die vier Bandmitglieder nur in Großbritannien zu sehen sein. In Städten wie London, Manchester oder Edinburgh performt auch der Special-Gast Jess Glynne.

Übrigens: Zuletzt standen die Spice Girls 2012 auf der Bühne. In diesem Jahr fanden die Olympischen Spiele in London statt, wo natürlich die Band aus England nicht fehlen durfte. Seit ihrem Debütsingle "Wannabe" von 1996 gelten sie bis heute als die bekannteste Girlgroup überhaut. 

Die Spice Girls am Set von ihrem Kinofilm "Spice World" im Jahr 1998

Bild

Bild: EntertainmentPictures/imago

Ein kleiner Wermutstropfen bleibt: Victoria Beckham, auch besser bekannt als Posh Spice, ist nicht mit von der Partie. Die 44-Jährige kümmert sich weiterhin ausschließlich als Designerin um ihre gleichnamige Modelinie.

Dennoch haben alle immer noch das gleiche Motto: "Friendship never ends".

(iger)

Vulvalippen

1 / 14
Vulvalippen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Deppenapostroph heißt nicht umsonst Deppenapostroph

Video: watson/Elisabeth Kochan, Lia Haubner, Johanna Rummel

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

"I can't feel my face" – 5 Songs, die von Drogen handeln

I can't feel my face, Brown sugar, Uncle Johnny –  Immer wieder ranken sich Mythen und Gerüchte um die Bedeutung von Songtexten. Singen die Stars da immer von Liebe? Nein. Oft handeln die Lyrics auch ganz einfach von unromantischem, gefährlichem Drogenkonsum.

Und das hat Geschichte: Hat man in den 60er und 70ern viele Songs über LSD und Alkohol geschrieben, kamen in den 90ern Songs über Marihuana (Hallo, Snoop Dogg und Cypress Hill!) hinzu. Ende der 2000er entstand in den USA mit der …

Artikel lesen
Link zum Artikel