Bild: Facebook/Berufstierrettung Rhein Neckar

Ratte klemmt fest – Feuerwehr eilt zur Rettung

27.02.2019, 06:41

Wenn ein Tier in Notlage ist, dann kommen sie. Die Männer und Frauen von der Berufstierrettung Rhein-Neckar.

Und so eilten auch am gestrigen Tage acht Einsatzkräfte zur Hilfe, als einer Wanderratte ihr Leibesumfang zum Verhängnis geworden war.

Der Rattenbock steckte fest. Im hessischen Bensheim-Auerbach. In einem Gullydeckel. Es ging weder vor, noch zurück.

Die Bilder des herzzerreißend um sein Leben flehenden Wesens auf der Facebook-Seite der Berufstierrettung berühren die User:

Die Einsatzkräfte konnten dem Tier aber helfen: Der Gullydeckel wurde aufgehebelt und der Rattenbock von der Unterseite herausgedreht.

Im Anschluss wurde der Nager in die Freiheit entlassen.

Wir lieben mopsige Tiere: Diese dicken Katzen sind einfach nur <3

1 / 14
Diese dicken Katzen sind einfach nur <3
quelle: instagram/ fannyforceps
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Tiere

Alle Storys anzeigen
Themen

Meinung

Kinder im Dauerstress: Warum die Kindheit mit dem Kita-Besuch aufhört

Ilona Böhnke ist Erzieherin in Dortmund. In ihrer 40-jährigen Laufbahn hat sie eine wichtige Beobachtung gemacht: Kinder verbringen immer mehr Zeit in Kitas, deren Alltag ist durchgetaktet. Dass Spielen nach Stundenplan und das ständige Zusammensein in der Gruppe auch Arbeit für die Kinder bedeutet, wissen viele Erwachsene nicht. Böhnke warnt nun vor möglichen Folgen.

Morgens Mathe, dann Bildungsbereich Natur bis mittags. Nach der Mittagspause Entspannung, vielleicht noch eine Runde Malen oder Singkreis und dann noch Turnen, bis es wieder nach Hause geht.

Was auf den ersten Blick wie der Alltag von mindestens einem Grundschüler wirkt, ist tatsächlich ein ganz normaler Tag für ein Klein- oder Vorschulkind in der Kita. Zeit für freies Spielen? Bleibt da eigentlich gar nicht.

Viele der Probleme, die in deutschen Kitas vorherrschen, sind zwar immer noch nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel