Mit "Beverly Hills, 90210" wurde er bekannt, in seiner Rolle in "Riverdale" lernte ihn auch die jüngere Generation von Serien-Fans lieben.
Mit "Beverly Hills, 90210" wurde er bekannt, in seiner Rolle in "Riverdale" lernte ihn auch die jüngere Generation von Serien-Fans lieben. Bild: imago/montage

"Riverdale" und "Beverly Hills"-Star Luke Perry stirbt nach Schlaganfall

04.03.2019, 19:5704.03.2019, 20:06

"Riverdale"–und "Beverly Hills, 90210“-Star Luke Perry ist tot. Wie das Promi-Portal "TMZ" berichtet, ist er am Montagmorgen im Kreise seiner Kinder und anderen engen Verwandten und Freunden gestorben. Sein Pressesprecher Arnold Robinson bestätigte das in einem Statement.

Erst vergangenen Mittwoch war er wegen eines schweren Schlaganfalls ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Lili Reinhart, die Betty Cooper, in "Riverdale" spielt, postete:

Sein Pressesprecher sagte zu "TMZ" weiter: "Die Familie schätzt Menge an Unterstützung und Gebeten, die Luke aus der ganzen Welt entgegengebracht wurden. Weitere Details werden wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt geben."

Perry war zuletzt mit Dreharbeiten für weitere Folgen von "Riverdale" beschäftigt. Im Teenager-Drama spielte Perry Fred Andrews, den Vater von Archie Andrews.

Damals bei "90210": Luke Perry in der Mitte.
Damals bei "90210": Luke Perry in der Mitte.Bild: www.imago-images.de

In "90210" spielte Luke 10 Staffeln lang den High-School-Studenten Dylan McKay.

Hier nochmal zum nachschauen:

Erst in der vergangenen Woche war eine Neuauflage von "Beverly Hills, 90210" bekanntgegeben worden, für die Perry allerdings nicht unterzeichnet hatte. Sechs seiner früheren Kollegen aus der Originalserie wollen in der als Miniserie angelegten Neuauflage mitmachen.

Die Schauspieler sollen überspitzte Versionen von sich selbst spielen, die knapp 20 Jahre nach Ende der Original-Soap aus den 1990er Jahren aufeinandertreffen. Ob die Serie nach dem Tod Perrys weiterhin starten soll, war am Montag zunächst unklar.

Das Original:
Die Original-Serie um eine Clique von Teenagern in Südkalifornien lief von 1990 an zehn Jahre lang in knapp 300 Episoden. "90210" - die Postleitzahl der reichen Stadt Beverly Hills mitten in Los Angeles – wurde zu einer der bekanntesten Postleitzahlen der Welt. Produziert wurde sie von Tori Spellings Vater Aaron Spelling (1923-2006), einem der erfolgreichsten TV-Produzenten in Hollywood.

(hd/ mit dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Lieferdienst Gorillas feuert Hunderte Mitarbeiter – und löst Debatte aus

Fachleute hatten den Fall des Lebensmittel-Lieferdienstes Gorillas schon von Anfang an prognostiziert. Der baut nun Hunderte Stellen ab und will damit profitabler arbeiten. Ganz wird diese Begründung dem Unternehmen aber nicht abgekauft. Nach Bekanntgabe der Nachricht kassiert das Start-up heftige Kritik – eine Debatte über das Geschäftsmodell der digitalen Lieferdienste ist entbrannt.

Zur Story