Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Andreas Wolff (l.) wird die Nummer eins, Silvio Heinevetter sein Stellvertreter bild: imago / montage: watson

Bundestrainer hat entschieden – das ist die Nummer eins im Tor bei der Handball-WM

Handball-Bundestrainer Christian Prokop hat sich auf seinen WM-Torwart festgelegt. Und das schon knapp einen Monat vor dem Eröffnungsspiel der Heim-WM gegen das vereinte Team von Korea am 10. Januar in Berlin

Andreas Wolff, der beim sensationellen EM-Titelgewinn 2016 der überragende Spieler war, soll die deutschen Handballer als Nummer eins mindestens ins Halbfinale führen. Silvio Heinevetter bleibt nur die Rolle des Stellvertreters.

"Es muss eine Rollenverteilung im Team da sein. Andreas ist ein Spieler, der das vollste Vertrauen genießt."

Prokop im ZDF-Interview

Der 39-Jährige Bundestrainer hat die beiden Torhüter über seine Entscheidung in einem persönlichen Gespräch informiert.

Heinevetter versteht es, ist aber natürlich nicht glücklich

Heinevetter zeigt Verständnis für die Beweggründe des Bundestrainers, auch wenn dieser "keine große Begründung" lieferte: "Das ist seine Entscheidung, dafür ist er Trainer. Das ist sein gutes Recht."

Bild

Silvio Heinevetter im EM-2020-Qualifikationsspiel gegen Israel. Bild: imago/Franz Waelischmiller/SVEN SIMON

Wolff bewies beim deutschen Rekordmeister THW Kiel nach einem mäßigen Saisonstart eine stark ansteigende Form. "Er hat eine ganz starke Entwicklung genommen. Diese Form zu halten, wird ein entscheidender Schlüssel für unseren Turniererfolg sein", sagte Prokop.

Prokop betonte aber auch:

"Wir brauchen das Gespann."

Ein Vorteil für Wolff: das fast blinde Verständnis mit dem Innenblock. Mit Hendrik Pekeler und Patrick Wiencek spielt der 27-Jährige auch im Verein zusammen. "Das ist unglaublich hilfreich. Das haben andere Nationen in der Form nicht", sagte Wolff.

GER, Handball Laenderpiel Herren, Deutschland vs Norwegen / 06.06.2018, Olympiahalle , Muenchen, GER, Handball Laenderpiel Herren, Deutschland vs Norwegen, im Bild Sander Sagosen (Norwegen 5) prueft Steffen Weinhold (Deutschland 17) Pattrick Winceck (Deutschland 7) Tim Kneule (Deutschland 18) Uwe Gensheimer (Deutschland 3) Andreas Wolff (Deutschland 33) *** GER Handball Laenderpiel Men Germany vs Norway 06 06 2018 Olympiahalle Muenchen GER Handball Laender match Men Germany vs Norway Sander Sagosen Norway 5 Review Steffen Weinhold Germany 17 Pattrick Winceck Germany 7 Tim Kneule Germany 18 Uwe Gensheimer Germany 3 Andreas Wolff Germany 33 nordphotox/xStraubmeier nph00004

Andreas Wolff im Tor beim Testspiel gegen Norwegen. Sein Vereinskumpel Patrick Wienczek (4. v. r.) ist ebenfalls eine feste Größe in der DHB-Auswahl. Bild: imago/nordphoto/Straubmeier

Der Schlussmann ist sich trotz seines Status als Nummer eins aber auch bewusst, "dass ein Torhüter nicht alleine jedes Spiel machen kann. Es wird zu Wechseln kommen." Darauf setzt auch der sieben Jahre ältere Heinevetter von den Füchsen Berlin: "Mit einem Torhüter wirst du nie durch ein Turnier gehen. Jeder Spieler, der nominiert wird, kann sehr entscheidend sein."

Wolff und Heinevetter gelten nicht als beste Freunde, sie respektieren sich aber.

"Wir sind in der Pflicht, unsere beste Leistung für Deutschland zu bringen", betonte Wolff, der auch weiß: "Torhüter sind besondere Typen, Heine und ich ganz speziell. Wir wollen unbedingt die Nummer eins sein und in jedem Spiel 60 Minuten auf der Platte stehen. Es sind nicht wirklich Reibereien, aber es treten Interessenskonflikte auf."

Prokop muss den vorläufigen 28er-Kader bis zum Eröffnungsspiel noch auf 16 Spieler reduzieren

Neben Wolff und Heinevetter stehen auch Routinier Johannes Bitter (TVB Stuttgart) und Dario Quenstedt (SC Magdeburg) im vorläufigen 28er-Aufgebot. Der Kader muss bis zum Eröffnungsspiel gegen die Koreaner auf 16 Spieler reduziert werden. Weitere Gegner in der Vorrunde sind Brasilien, Russland, Titelverteidiger Frankreich und Serbien. Prokop hat das Halbfinale als Ziel ausgegeben.

(as/sid)

Diese Sport-Stars haben die Sportart gewechselt

Apropos Weltmeisterschaft:

abspielen

Video: watson/Marius Notter

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Vokuhila bis Tiger: Die lustigsten Frisuren der Bundesliga-Geschichte

Link zum Artikel

BVB bittet Eintracht um Hilfe im Titelrennen – und die reagiert cool

Link zum Artikel

So geht's weiter: Das muss passieren, damit der BVB noch Meister wird

Link zum Artikel

Minute 79: Wildfremde umarmen mich – So habe ich das Liverpool-Wunder im Stadion erlebt

Link zum Artikel

The Greek Freak – vom Athener Sonnenbrillen-Verkäufer zum weltbesten Basketballer

Link zum Artikel

Weil wir nicht genug kriegen: Diese 11 bösen Memes muss der HSV jetzt einfach ertragen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

"Grenze überschritten": GNTM-Vanessa wehrt sich gegen ProSieben – verklagt sie den Sender?

Link zum Artikel

Diese 13 Memes über Bran in "Game of Thrones" bringen dich trotz allem zum Lachen

Link zum Artikel

Das "GoT"-Finale war meine allererste Folge der Show – das habe ich über die Serie gelernt

Link zum Artikel

ESC: Peinlich! Sisters geben zu, wo sie bei der Punktevergabe waren

Link zum Artikel

Herzzerreißende "GoT"-Szene mit Daenerys und Jon – Fans sind erschüttert

Link zum Artikel

Oops, they did it again: Fans entdecken peinlichen Fehler im "GoT"-Finale

Link zum Artikel

So emotional nehmen die "GoT"-Stars nach dem Finale Abschied von der Serie

Link zum Artikel

"GoT": 8 Fehler, die dir genauso entgangen sind wie der Kaffeebecher

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum "Game of Thrones"–Finale

Link zum Artikel

"Game of Thrones"-Autor gibt Hinweis, wie es nach dem Ende der Serie weitergeht

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

Das sagt Lena Meyer-Landrut den S!sters vor dem ESC– ein großer Fan ist sie wohl nicht

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Link zum Artikel

"In dieser Liga ist die Relegation etwas Gutes" – die besten Witze zum HSV-Gau

Link zum Artikel

Das Schlimmste am Wochenende: Menschen auf dem Markt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der 1. FC Kaiserslautern feiert als Aufsteiger eine sensationelle Meisterschaft

In der Serie "Unvergessen" blicken wir jeweils am Jahrestag auf ein großes Ereignis der Sportgeschichte zurück: Ob hervorragende Leistung, bewegendes Drama oder witzige Anekdote – alles ist dabei. Heute: 2. Mai 1998. Der 1. FC Kaiserslautern marschiert nach dem ersten Abstieg der Clubgeschichte durch und wird im Jahr nach dem sofortigen Wiederaufstieg sensationell Meister. Noch heute steht das "Wunder vom Betzenberg" für den Triumph einer echten Mannschaft über die wild zusammen …

Artikel lesen
Link zum Artikel