Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Wirbel um Einsatz an Berliner Grundschule – Polizei gibt Entwarnung

05.06.18, 11:20 05.06.18, 12:42

Wegen des Verdachts einer Gefahrenlage hat die Berliner Polizei eine Grundschule im Berliner Stadtteil Gesundbrunnen geräumt. Mittlerweile gab die Behörde jedoch gegenüber watson Entwarnung.

Gegen 10 Uhr waren laut Polizeiangaben zwei verdächtige Personen an der Schule gemeldet worden. Die Polizei konnte jedoch keine Verdächtigen finden.

Lehrer und Schüler waren aus der Schule geführt worden, Polizisten mit Maschinenpistolen standen vor dem Schulgelände. 

Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort und bat , den Bereich rund um die Schule zu meiden. Mehrere Straßen wurden gesperrt. 

(fh)

Das könnte dich auch interessieren:

Domina trägt Hakenkreuz-Tattoo auf der Venus – sie sei aber "gegen rechts"

Wie sich Fans über die Kritikunfähigkeit von Hummels und Co. lustig machen

Grünen-OB Palmer meldet Rücktritt von Merkel – und nennt es Satire (haha)

"Liebe Bayern": Das wünscht sich der Rest der Republik zur Bayern-Wahl

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Warum dieser Jugendrichter sich für Cannabis-Legalisierung die Seele aus dem Leib schreit

Dafür, dass er gerade auf einer Kiffer-Demo spricht, klingt Andreas Müller ganz schön aggressiv und aufgebracht. Müller ist Jugendrichter. Auf der Hanfparade in Berlin will er den Menschen jedoch nicht das Kiffen ausreden. Nein, er schreit lautstark gegen Deutschlands restriktive Drogenpolitik an.

Müller gilt eigentlich als harter Hund. Ende der 90er Jahre lehrte er als Jugendrichter in Bernau bei Berlin Brandenburger Neonazis das Fürchten. Seine Urteile: meistens hart. Manchmal aber auch …

Artikel lesen