Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: Alexander Schumitz/Trier Tourismus

Wie Karl Marx mit Null-Euro-Scheinen Furore macht

lars Wienand

Die Stadt Trier schlägt großes Kapital aus einem Null-Euro-Schein mit dem Konterfei von Karl Marx, der zum Geld ein sehr distanziertes Verhältnis hatte. Viele wissen nicht, dass es die Null-Euro-Scheine in Deutschland schon seit 2016 gibt.

Kommunist Karl Marx und ein Null-Euro-Schein – ein Foto davon rief am Dienstag die US-Faktenchecker-Seite "Snopes.com" auf den Plan. In den USA hatte sich das kuriose Foto verbreitet und Fragen aufgeworfen. 

Kann das echt sein?

In Trier ist zumindest das Klingeln in der Kasse echt, bestätigt Norbert Käthler, Geschäftsführer der Trier Tourismus und Marketing GmbH: "Wir haben schon über 2000 Scheine verkauft, auch nach Russland, Taiwan und in die USA." Das Null-Euro-Geld wird knapp.

Die Trierer rechnen bereits mit Geldknappheit und wollen die Druckerpresse noch einmal anwerfen lassen. "Wir werden sicher eine zweite Auflage umsetzen." 5000 waren gedruckt zum 200. Geburtstag des Philosophen. Die Verwunderung in den USA hat Käthler schon erreicht.

"Erhofft hatten wir uns das, weil es ja ein Paradoxon ist, mit einem echt aussehenden Geldschein mit Karl-Marx-Porträt Geld zu verdienen."

norbert Käthler 

Die Scheine kommen aus der französischen Wertpapierdruckerei Oberthur Technologies, sind auf Sicherheitspapier gedruckt und haben die meisten gängigen Sicherheitsmerkmale, die auch die Euro-Noten der Europäischen Zentralbank tragen:

Probleme mit der EZB gibt es nicht, solange der Schein den Auflagen der EZB-Reproduktionsvorschriften nachkommt, wie eine EZB-Sprecherin erklärt. "Die Produktion des Souvenir-Scheins ist nicht reguliert oder von der EZB genehmigt." Für die Bestätigung der Unbedenklichkeit war offenbar die französische Nationalbank zuständig, weil die Scheine in einer französischen Banknoten-Druckerei produziert werden.

Sie sind die Idee eines findigen Franzosen.

Geschäftsmann Richard Faille ließ 2015 in Frankreich die ersten Souvenirscheine mit Sehenswürdigkeiten drucken. Eine Seite kann personalisiert werden. Der Zoo Duisburg bestellte dann 2016 bei der Firma die ersten Null-Euro-Scheine in Deutschland.

Seither haben einige Städte, aber auch das Miniatur-Wunderland in Hamburg, der Europapark in Rust oder das Neanderthal-Museum Nuller herausgegeben, und es gibt bereits einen Markt von Sammlern. Marx war ohne viel Trubel auch schon auf einem Schein: Das DDR-Museum ließ Scheine mit seinem Konterfei drucken – ein Euro-Schein im Zeichen von Hammer und Sichel, die auch darauf prangten. Dort kostete er zwei Euro.

In Trier kostet das Scheingeld von Marx drei Euro.

Über die Produktionskosten schweigen die Touristiker und der Hersteller. Als der Förderverein "Berliner Schloss" aber Scheine zum Preis von zwei Euro anbot, floss davon nach Angaben des Vereins ein Euro für den Wiederaufbau. Durchaus üblich sind bei derartigen touristischen Artikeln auch Margen von 70 Prozent.

Ob Marx derartige Geschäfte gefallen hätten, mag der Trierer Tourismus-Chef Käthler nicht sagen. "Aber die Null-Euro-Idee geht zumindest in die von Karl Marx vertretene Richtung." Von Marx ist das Zitat überliefert: "Das Geld wird abgeschafft. Ich kenne schon einen, der nichts mehr hat": sich selbst.

Dafür hat er in Trier auch das Sagen: Seit dieser Woche gibt Karl Marx als Rot- und Grünlicht vor, wann an einer Fußgänger-Ampel gegangen werden darf.

Dieser Artikel ist zuerst auf t-online.de erschienen. 

Das könnte dich auch interessieren:

Weil 5 Pfarrer Geflüchteten halfen, wurden nun ihre Häuser durchsucht

Link zum Artikel

Boris Palmers verwirrender Berlin-Besuch: Im "Drogen-Park" wird es besonders bizarr

Link zum Artikel

Jodel: Auf einer Party rast sie aufs Klo – und merkt zu spät, dass es gar keins war...

Link zum Artikel

Jetzt erkennen die Briten langsam den Brexit-Irrsinn – Panik kommt auf

Link zum Artikel

Wenn du deinen Job auch so im Griff hast wie diese 17 Menschen, darfst du heute früher heim

Link zum Artikel

Neue WhatsApp-Sicherheitsfunktion ist gar nicht so sicher ...

Link zum Artikel

Suche nach Fußballer Sala –  Erste Leiche aus Flugzeugwrack geborgen

Link zum Artikel

9 Promis, die gerne (un)heimlich im Foto-Hintergrund rumlungern

Link zum Artikel

Teste den Sound von DOCKIN und sag uns deine Meinung!

Link zum Artikel

Ja, ich gestehe, ich habe Modern Talking gehört

Link zum Artikel

"Wenn's dir gefällt, mach es einfach" – wieso Alexander in die sibirische Kälte zog

Link zum Artikel

Kartellamt schränkt Facebook beim Datensammeln ein

Link zum Artikel

"Aber so ist es halt grad" – wir haben 3 Obdachlose an ihre Schlafplätze begleitet

Link zum Artikel

Rechtsextremismusverdacht: Bundeswehr suspendiert offenbar Elitesoldaten

Link zum Artikel

1860 München hat offenbar ein Anti-Ismaik-Banner auf der Homepage zensiert

Link zum Artikel

Das Wunder von Montana: Gefrorene Katze Fluffy wurde aufgetaut und überlebt

Link zum Artikel

Der neue Pixar-Kurzfilm ist da – und nimmt sich wieder einem ernsten Thema an

Link zum Artikel

Stelle dich unserem ultimativen GNTM-Quiz für Superfans!

Link zum Artikel

6 Fotografen für "World Press Photo" nominiert: Hinter jedem Bild steckt eine starke Story

Link zum Artikel

Real gratuliert Ronaldo nicht zum Geburtstag – und die CR7-Fans sind empört

Link zum Artikel

Hauptsache weiterhin männlich – die verzweifelte Suche der Kirche nach Priestern

Link zum Artikel

Diese Schönheitskönigin will bei Olympia 2020 eine Medaille holen – im Gewichtheben

Link zum Artikel

"Weißbier trinken und die Klappe halten" – Assauers 14 ikonischste Zitate

Link zum Artikel

Netflix macht's einfach selbst – und will 3 Filme mit deutschen Stars drehen

Link zum Artikel

Die Karriere von Rudi Assauer in 15 bewegenden Bildern

Link zum Artikel

WLAN auf dem Mars? Bibis Beauty Palace liefert TV-Blamage für die Ewigkeit

Link zum Artikel

Spieler selbst aufstellen – dieser Verein ist der Traum jedes FIFA-Fans

Link zum Artikel

Nach rassistischem Pullover – Rapper nehmen Entschuldigung von Gucci nicht an

Link zum Artikel

Kartellamt verpasst Facebook blaues Auge – muss Zuckerberg das Datensammeln einstellen?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

HartzPlus: Was macht es mit Hartz-IV-Empfängern, wenn die Sanktionen wegfallen?

Hartz-IV-Sanktionen sind umstritten. Gegner finden sie demütigend, Befürworter motivierend. Am Freitag startet eine Studie, die untersucht, was Hartz IV ohne Strafen bedeuten würde.

Vor knapp zwei Monaten wurde über ein groß angelegtes Experiment berichtet: 250 Hartz-IV-Empfänger bekommen drei Jahre lang alle Kürzungen des Jobcenters ersetzt. Die Initiatoren der Studie wollen herausfinden, welche Auswirkungen es auf Betroffene hat, wenn sie von der Sanktionsangst befreit sind. Ab Freitag wird diese Frage von den Teilnehmern beantwortet.

Helena Steinhaus vom Verein Sanktionsfrei, der hinter der Studie steht, ist der Ansicht, dass Sanktionen für die betroffenen …

Artikel lesen
Link zum Artikel