Deutschland
Verkehr

Unfall in Duisburg: Zwei Bahnen stoßen zusammen

Deutschland

Zwei U-Bahnen stoßen in Duisburg zusammen – mindestens 22 Verletzte

03.04.2018, 16:5603.04.2018, 17:51
Mehr «Deutschland»

In Duisburg ist eine U-Bahn an der Haltestelle "Auf dem Damm" auf eine vorausfahrende Bahn aufgefahren. Das hat eine Sprecherin der Duisburger Verkehrsbetriebe (DVG) watson bestätigt. Der Unfall ereignete sich im Tunnel. Die Unfallursache ist noch unklar.

Offiziell bestätigt sind mindestens 22 Verletzte, zwei davon schwer. Das sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur AFP. 15 weitere Menschen würden als "Betroffene" geführt - bei ihnen handele es sich vor allem um Fahrgäste, die aber keine körperlichen Verletzungen erlitten hätten. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot an der Unfallstelle im Stadtteil Meiderich im Einsatz.

Die DVG betonte, dass die Bahnen nicht frontal zusammengestoßen waren. Es handele sich um einen Auffahrunfall. (sg/AFP)

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
Umweltaktivist Strößenreuther in der CDU: "Denke jeden Tag darüber nach, auszutreten"
Heinrich Strößenreuther ist eigentlich bekannt als Umweltaktivist. Dann trat er 2015 bei den Grünen aus und 2021 bei der CDU ein. Dort gründete er die parteinahe KlimaUnion – für "eine 1,5-Grad-Politik aus der Mitte der Union". Wie passt das zusammen?

watson: Herr Strößenreuther, wir haben in Städten ein Platzproblem. Wie erklären Sie der mehrheitlich autofahrenden Wählerschaft der Unionsparteien, dass ihnen etwas zugunsten der Radfahrer:innen und Fußgänger:innen weggenommen werden muss?

Zur Story