Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

München will Seilbahnen im Nahverkehr – diese 7 Städte, zeigen, dass die Idee gut ist

Alle regen sich über den dreckigen Diesel auf, in München denkt man einen Schritt weiter und über eine Seilbahn im öffentlichen Nahverkehr nach. Die hätte nämlich einige Vorteile: Keine Abgase, kaum Verkehrslärm, kein Stau und alle 30 Sekunden eine neue Mitfahrgelegenheit. Bislang gibt es in Deutschland ganze 210 Seilbahnen – sie dienen jedoch alle touristischen Zwecken. 

Bayern ist dabei sogar Spitzenreiter: Nirgendwo in Deutschland sind so viele Seilbahnen in Betrieb wie hier –bislang jedoch vor allem in den Bergen.

Zum Beispiel hier im Allgäu:

Bild

Bild: imago stock&people

Die bayerische Verkehrsministerin Ilse Aigner (CSU) will das jetzt ändern und Seilbahnen auch in den öffentlichen Nahverkehr integrieren. Sie sagt:

"Jede kreative Idee, die uns hilft, Verkehrsinfarkte zu verhindern, verdient eine ernsthafte Prüfung."

München könnte Deutschlands ersten Seilbahn-ÖPNV bekommen 

Sofern die Seilbahnen dann auch in die örtliche Tarifstruktur eingebunden seien, könne der Freistaat Geld zum Bau und Ausbau zuschießen. In diesen Genuss könnte München kommen, wenn die Stadt das Projekt "Seilbahn am Frankfurter Ring" realisiert. Die schwebenden Gondeln sollen auf etwa 4,5 Kilometern drei U-Bahnhöfe miteinander verbinden. Eine Machbarkeitsstudie will München demnächst in Auftrag geben.

Dem Ministerium zufolge wäre die Seilbahn die europaweit längste, die nicht touristischen Zwecken dienen würde, sondern regulärer Teil des öffentlichen Nahverkehrs wäre. Touristisch genutzte urbane Seilbahnen gibt es beispielsweise in Koblenz und Berlin, wo sie im Rahmen von Gartenschauen entstanden sind und noch immer über den Orten schweben. 

So könnte die Seilbahn aussehen:

Bild

Bild: dpa/bauchplan/Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr

Die Idee könnte am Widerstand der Bürger scheitern

München ist nicht die erste Stadt, die eine solche Seilbahn prüft. Andernorts liegen die Pläne dafür jedoch in den Schubladen der Behörden. Zu groß ist die Angst vor dem Widerstand der Anwohner. 

Diese Befürchtung kennt der Verkehrsplaner Heiner Monheim. Der emeritierte Professor für Raumentwicklung an der Universität Trier und Mitinhaber des raumkom-Instituts für Raumentwicklung und Kommunikation gilt als der Experte für urbane Seilbahnen. Seine Erfahrung zeigt: Die Seilbahn-Planer müssen einigen Widerstand überwinden. Monheim sagt:

"Das ist bei unserem Beteiligungsverfahren nicht ganz leicht. Wenn die Gondeln über Häuser schweben sollen, werden sie immer Proteste bekommen."

In Bonn, wo eine Machbarkeitsstudie bereits fertiggestellt wurde, sei das derzeit der Fall. In Hamburg scheiterten Seilbahn-Pläne am Nein der Bürger.

Verstehen kann Monheim das nur bedingt. Seilbahnen seien nicht nur schnell auf- und auch wieder abgebaut, sie schwebten zudem nahezu lautlos, seien sehr umweltfreundlich, hätten geringe Betriebskosten und sparten den Menschen viel Reisezeit. Denn Seilbahnen kommen dort zum Einsatz, wo U- und Straßenbahnen fehlen oder nicht weit genug fahren. "Sie brauchen sie dort, wo es Lücken gibt. Dort dienen sie dann als Streckenverlängerungen oder Querverbindungen."

Seiner Analyse zufolge könnten Deutschlands Städte 400 bis 500 Seilbahnen vertragen. Typische Bedarfsfälle seien Kliniken und Wissenschaftsparks, Freizeitparks, Sportarenen und große Gewerbegebiete, also große Verkehrserzeuger, die bislang eine schlechte ÖPNV-Anbindung haben und deswegen oft mit Autos angesteuert werden. Hier könnten Seilbahnen helfen. "München könnte nach dieser Logik locker 30 Seilbahnen gebrauchen."

Diese 7 Beispiele zeigen, wie schön und praktisch eine Seilbahn sein kann:

Tiflis, Georgien

Georgia, Tbilisi, Cable car over old town PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY WWF04275

Bild: imago stock&people

Georgia, Tbilisi, Bridge of Peace over Kura river PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY WWF04288

Bild: imago stock&people

Berlin, Deutschland

Gaerten der Welt seit 2017, mit der IGA-Seilbahn (1,5 km) vom U5-Bahnhof, Kienberg Gaerten der Welt ueber das IGA-Gelaende. Blick auf Marzahn. *** Gardens of the World since 2017 with the IGA Cable Car 1 5 km from the U5 train station Kienberg Gardens of the World via the IGA Gelaende Blick auf Marzahn

Hier fährt die Seilbahn in den "Gärten der Welt". Teil des regulären Nahverkehrs ist sie allerdings nicht. Bild: imago stock&people

Dubrovnik, Kroatien

Die Seilbahn beim Sonennuntergang in Dubrovnik, Kroatien am 25. August 2018. Urlaubsziel Dubrovnik *** The cable car at sunset in Dubrovnik Croatia on August 25, 2018. Holiday destination Dubrovnik

Bild: imago stock&people

Brest, Frankreich

Brest, Telepherique (Seilbahn) - Telepherique de Brest *** Brest Telepherique cable car Telepherique de Brest  Brest, Telepherique (Seilbahn) - Telepherique de Brest *** Brest Telepherique cable car Telepherique de Brest  Brest, Telepherique (Seilbahn) - Telepherique de Brest *** Brest Telepherique cable car Telepherique de Brest  Brest, Telepherique (Seilbahn) - Telepherique de Brest *** Brest Telepherique cable car Telepherique de Brest

Bild: imago stock&people

Madeira, Portugal

cable car, Funchal, Madeira, Portugal, Europe *** cable car Funchal Madeira Portugal Europe

Bild: imago stock&people

La Paz, Bolivien

BildBildBildBild

Bild: imago stock&people

Koblenz, Deutschland

Bild

Bild: imago stock&people

(fh/dpa)

Wie wir uns den Herbst vorstellen und wie er wirklich ist...

abspielen

Video: watson/Marius Notter

Das könnte dich auch interessieren:

7 Gründe, warum ich Andy Murray im Tennissport vermissen werde

Link zum Artikel

Wie Fortuna Düsseldorf den Stadionbesuch für Frauen sicherer machen will

Link zum Artikel

"Stelle nach Schwanzlänge auf" – Oberliga-Trainerin kontert Sexismus-Frage

Link zum Artikel

Miracle Morning – wo Yotta seine Motivationsübungen geklaut hat 

Link zum Artikel

Heute fällt die Brexit-Entscheidung – diese 5 Punkte sollte jeder kennen

Link zum Artikel

Vor dem Frankreich-Spiel – die 3 Szenarien fürs Weiterkommen

Link zum Artikel

Brexit-Showdown – dank diesen Cartoons kannst du mitreden

Link zum Artikel

Mann macht WCs in Nationalpark sauber – und schickt Trump die Rechnung

Link zum Artikel

Erst Schnee, jetzt Überschwemmungen –Süddeutschland kämpft mit Hochwasser

Link zum Artikel

Bird Box, Tide Pods, Ice Bucket – warum wir nicht ohne virale Challenges können

Link zum Artikel

Riesen-Leak von Millionen Passwörtern – so kannst du prüfen, ob du betroffen bist

Link zum Artikel

Rote Karte, Zeitstrafen und "Schritte": Das sind die 10 wichtigsten Handball-Regeln

Link zum Artikel

Brexit oder Kriegsfilm – erkennst du diese Zitate?

Link zum Artikel

13 Hunde, die dein eiskaltes Herz ein bisschen zum Schmelzen bringen

Link zum Artikel

Offenbar ist auch AfD-Chef Gauland selbst im Visier des Verfassungsschutzes

Link zum Artikel

Ob Ronald McDonald weint? Jeder darf seinen Burger nun "BigMac" nennen!

Link zum Artikel

"Nur noch Gucci" wird jetzt auch auf dem Rasen gelebt – von einem Ex-Hannover-Star

Link zum Artikel

Dschungel-Tag 4: Sybilles Geständnis, Kalenderspruch-Yotta und was keinem auffiel

Link zum Artikel

"Wirtschaftliche Zerstörung" – wieso Trump sich jetzt mit Erdogan anlegt

Link zum Artikel

Über 100.000 Retweets? Kein Wunder. Diese 21-Jährige turnt und tanzt einfach perfekt

Link zum Artikel

Theresa May und ihr Brexit-Deal: Wer ist die Frau, auf die ganz Europa schaut?

Link zum Artikel

Erst Super-Bowl-Sieg, dann Star in Police Academy: Die Geschichte von Bubba Smith

Link zum Artikel

Leeds-Coach rechtfertigt Spionage – und legt einfach all seine Analysen offen

Link zum Artikel

Der neueste Social-Media-Hype heißt #10YearChallenge – und alle sind dabei 

Link zum Artikel

Impfgegner gehören zu den größten Gefahren für die Weltgesundheit – sagt die WHO

Link zum Artikel

Heute geht's gegen Serbien: So wird Deutschland noch Gruppensieger

Link zum Artikel

Spiderman lebt! Und was der neue Trailer zu "Far From Home" noch verrät

Link zum Artikel

Der britische Fußball spaltet sich am Brexit – profitiert die Bundesliga?

Link zum Artikel

"Kein Clan wäre so naiv" – ein Clan-Insider hat für uns "Dogs of Berlin" analysiert

Link zum Artikel

Neue Welle der Homosexuellen-Verfolgung in Tschetschenien: "Sie wurden zu Tode gefoltert"

Link zum Artikel

Tschüss Windows 7! Microsoft-System nähert sich Support-Ende

Link zum Artikel

Die Schauspielschule des FC Barcelona präsentiert: Die Synchron-Schwalbe

Link zum Artikel

Danzigs Bürgermeister stirbt nach Messerattacke – Angreifer in Haft

Link zum Artikel

Totales Brexit-Chaos? Diese Grafik verschafft dir den Überblick

Link zum Artikel

So bringst du deinen Film auf die Berlinale

Link zum Artikel

Töpperwien vs. Yotta: Warum sich die Dschungelcamp-Kandidaten so hassen

Link zum Artikel

GZSZ-Star Felix van Deventer plaudert im Dschungel Baby-News aus

Link zum Artikel

Das sind die besten Drohnenbilder des Jahres 2018

Link zum Artikel

So verdreht Gensheimer sein Gummi-Handgelenk – und noch mehr Handball-Tricks

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Eiskalte Aussichten – diese Wetter-Prognosen werden Frostbeulen nicht gefallen

Brrrrr...

Besser lassen sich die kommenden Tage wohl nicht zusammenfassen: Mit Beginn der "zweiten Halbzeit" des Winters wird es allmählich kälter – sagt der Deutsche Wetterdienst.

Über einige weiße Flocken dürften sich in den kommenden Tagen einige Regionen freuen: Laut Wetter-Online dürfte es am Donnerstag vor allem in Baden-Württemberg und Teilen Mitteldeutschlands schneien – der Norden muss mit Regen klar kommen. Auch an den südliche Rändern Bayerns erwarten die Experten Schneefall.

Artikel lesen
Link zum Artikel