Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Schon 2014 jubelte Bafétimbi Gomis für Swansea in der Premiere League gerne mal wie ein fauchender Löwe. Ein paar Jahre später würde diese Eigenart für einen kleinen Araber zum Problem werden. Bild: imago sportfotodienst

Stürmer macht in Saudi-Arabien den "Löwen-Jubel" – Balljunge rennt in Panik weg 😂

Wer sollte im Fußball Angst haben?

Der gegnerische Torwart, na klar. In Saudi-Arabien hat der französische Angreifer Bafétimbi Gomis in diesen Tagen eindrucksvoll bewiesen, dass man als Stürmer auch ganz andere Akteure auf und am Platz das Fürchten lehren kann.

Kleinen Balljungen nämlich.

Was war passiert? Der 33-jährige Torjäger Gomis spielte am Donnerstagabend für den saudischen Fußballklub und Tabellenführer Al-Hillal – und schoss in der 68. Minute auch sein sechstes Tor in der laufenden Spielzeit. Zeit für einen Jubel also. Was für einen Jubel?

Na, einen Löwen-Jubel! In Videos, die auf YouTube und Twitter kursieren, ist zu sehen, wie Gomis nach seinem Treffer eindrucksvoll fauchend auf die Torlinie zurobbt.

Für einen am Spielfeldrand sitzenden Balljungen war die Darbietung aber offenbar derart mitreißend, dass er flüchtete. Wir wiederholen: Der Kleine flüchtete vor der Wildkatze Gomis!

Hier die ganze Szene:

abspielen

Video: YouTube/RABONA

Die Furcht des kleinen Balljungen konnte der große Torjäger ( immerhin 3 Tore in 12 Spielen für die französische Nationalmannschaft) aber schnell wieder besänftigen.

Gomis holte den Balljungen ein, sprach ihm ein paar beruhigende Worte zu, dann noch ein Schmatzer auf die Wange – alles gut. Weiterspielen!

Gomis' Löwendarbietung kommt nicht von ungefähr: Der Stürmer ist ein großer Fan des Königs der Savanne – regelmäßig veröffentlicht der französische Tierfan Fotos von Löwen auf seinen Social-Media-Profilen. Und natürlich jubelt Gomis auch gerne mal brüllend und fauchend.

Im Trainingslager durfte Gomis auch mal einen Babylöwen halten – und war sichtlich gerührt:

(pb)

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Darum feiern die BVB-Fans Schmelzer als "Man of the Match" – obwohl er nicht spielte

Link zum Artikel

BVB bietet übergewichtigen Fans Fitness-Kurse auf der Südtribüne an

Link zum Artikel

FC Bayern sucht neuen Arena-Namen – und die Fans reagieren köstlich böse

Link zum Artikel

Genderneutrales Stadion: Spiel der Nationalelf erstmals mit Unisex-Toiletten

Link zum Artikel

"Fußball ist zu heilig für Comedy" – mit Autor Tommi Schmitt beim Borussia-Spiel

Link zum Artikel

Erkennst du diese 17 Bundesliga-Spieler anhand ihrer Wikipedia-Bio?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Besser als Neuer jemals war" – Die Welt feiert ter Stegen und will ihn als Nationalkeeper

Er sprang, flog und hielt alles. Spätestens am gestrigen Abend wurde auch dem letzten Fußballfan auf dieser Erde klar, dass Marc-André ter Stegen zu einem der besten Torhütern seiner Zeit gehört. Denn dank Doppel-Torschütze Luis Suarez – und eben ter Stegen – hat der FC Barcelona nach einem fulminanten 3:0 gegen Real Madrid das Finale im spanischen Pokal erreicht. Die Madrilenen scheiterten dabei im Santiago Bernabeu alle am deutschen Schlussmann.

Die Königlichen waren in der ersten Halbzeit …

Artikel lesen
Link zum Artikel