Verkehr

14 Tote bei Flugzeugabsturz in Kolumbien

Beim Absturz eines historischen Flugzeugs in Kolumbien sind am Samstag alle 14 Insassen ums Leben gekommen. Die zweimotorige Propellermaschine vom Typ DC-3 war wohl nach einem Triebwerkausfall in der Nähe der Stadt Villavicencio abgestürzt, berichtete die Presse.

Es habe "leider keine Überlebenden" gegeben, teilte die Zivilflugbehörde mit. Nach Angaben des Katastrophenschutzes stürzte die Maschine einer Regionalfluggesellschaft am Samstag auf dem Weg zwischen San José del Guaviare und Villavicencio im Zentrum des Landes ab.

Das Flugzeug vom Typ DC-3 habe zuvor einen Notruf abgesetzt, erklärte die Luftfahrtbehörde. Das Wrack der Maschine sei in der Nähe von Villavicencio entdeckt worden.

Maschinen vom Typ DC-3 waren in ihrer militärischen Version bereits im Zweiten Weltkrieg als Transporter im Einsatz, nach Kriegsende wurden sie teils als "Rosinenbomber" bekannt.

(afp/dpa)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Bundesregierung: Kremlkritiker Nawalny mit Nervenkampfstoff vergiftet

Bei dem in Deutschland in Behandlung befindlichen russischen Regierungskritiker Alexej Nawalny wurde nach Angaben der Bundesregierung "der zweifelsfreie Nachweis" eines chemischen Nervenkampfstoffes aus der Nowitschok-Gruppe erbracht. Das erklärte Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verurteilte den "versuchten Giftmord" an Nawalny am Mittwochnachmittag "auf das Schärfste". Er habe zum Schweigen gebracht werden sollen, sagte die Kanzlerin in einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel