Interview
19.12.2016. Alexandra Palace, London, England. William Hill PDC World Darts Championship. The Alexandra Palace crowd warms up in fancy dress before the first match xMarkxKertonx PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxSWExNORxDENxFINxONLY ActionPlus11822154

19 12 2016 Alexandra Palace London England William Hill PDC World Darts Championship The Alexandra Palace Crowd warm Up in Fancy Dress Before The First Match xMarkxKertonx PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxSWExNORxDENxFINxONLY

Ein ganz normaler Montag im Ally Pally.  Bild: imago sportfotodienst

Interview

"Eine Horde Verrückter" – Darts-Kommentator Paulke über den Ally Pally 

20.100 Zuschauer strömten im Mai in die Arena auf Schalke. Nicht für Fußball oder Handball, sondern für ein Darts-Event. Damit wurde ein 79 Jahre alter Weltrekord aus London verbessert. Bei der seit einer Woche laufenden WM im Ally Pally (Alexandra Palace) finden nur 3.500 Zuschauer Platz. Doch die Stimmung ist einzigartig. Bunte Kostüme, laute Gesänge und ziemlich viel Bier warten im Darts-Ballermann von London.

"Es ist anders, es ist etwas Besonderes. Der Ally Pally hat einen Zauber", sagt Elmar Paulke. Paulke ist DIE Stimme des Darts in Deutschland. Der Kommentator ist seit der WM 2005 dabei und kommentiert in diesem Jahr für den Streamingdienst DAZN die Weltmeisterschaft. Trotz der mittlerweile zahlreichen Alternativveranstaltungen ist die WM noch immer das Event des Jahres.

Bild

Paulke bei den German Darts Masters 2017 in Jena. Bild: imago sportfotodienst

Wir sprachen mit Paulke über den Mythos Ally Pally, was für einen Druck er auf die Profis hat und ob die Spieler Backstage eigentlich noch immer saufen. 

Auf was hast du dich dieses Jahr am meisten gefreut?
Elmar Paulke: In jedem Jahr ist eine gewisse Vorfreude da, aber wenn dann der erste Dart im Ally Pally fliegt, denke ich jedes Mal: Es ist anders, es ist etwas Besonderes. Der Ally Pally hat einen Zauber. Diesen WM-Austragungsort gibt es ja erst seit 2008, aber er wurde sehr schnell zum Mekka dieses Sports. Jeder Darts-Fan hat diesen Ort auf seiner To-do-Liste des Lebens. Das spürst du auch bei den Profis auf der Bühne. Die wissen beim größten Preisgeld des Jahres (knapp 2,7 Millionen Euro, d. Red.) natürlich auch: Wer da auftrumpft, hat für die kommenden zwölf Monate ein gutes Polster.  

Du hast schon einige Sportarten begleitet – hast du jemals eine bessere Stimmung erlebt?
Darts hat eine ganz eigene Stimmung, das kann man nur schwer vergleichen mit anderen Sportarten. Die Atmosphäre bei diesem Party-Turnier im Ally Pally, wo alle frei haben und sich aufs Ende des Jahres freuen, ist unverwechselbar. Das ist ein besonderer Mix aus Musik, Gesängen, mit Freunden schnacken, einen trinken und einem extrem geilen Sport. Das gibt‘s nur beim Darts.  

Darts ist eine Mental-Sportart. Kann sich diese Stimmung auch negativ auswirken auf die Spieler?
Als Dart-Profi willst du in deinen Flow-Zustand kommen, aber viele Faktoren reißen dich aus diesem heraus. Und die Zuschauer sind ein großer Faktor. Vielleicht buhen sie dich aus. Daher lautet die oberste Regel: Leg dich nicht mit den Zuschauern an. Sonst hast du keine Chance, sie werden es dir heimzahlen. Das ist eine Horde Verrückter, die schnell realisieren, dass sie Einfluss auf die Ergebnisse haben. Das geht natürlich auch in die andere Richtung, wenn sie jemanden nach vorne jubeln. Das kann dich tragen oder eben komplett zerstören.  

2018 William Hill World Darts Championship - Day Six - Alexandra Palace A general view of the Darts Arena during day six of the William Hill World Darts Championships at Alexandra Palace, London. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xEMPICSxSportx 40284649

Der Alexandra Palace im Norden des Londoner Stadtbezirks Haringey. Bild: imago sportfotodienst

Welche Beispiele fallen dir da ein?
Daryl Gurney fällt mir ein, der sich im letzten Jahr mit den Zuschauern angelegt hat und es dann verranzt hat. Oder in die andere Richtung: Max Hopp in Saarbrücken, wo ihn plötzlich 3.000 deutsche Fans getragen haben, er gegen drei Top-Ten-Spieler gewann und das Turnier für sich entschied.  

Wie schwer ist es für Debütanten das erste Mal im Ally Pally anzutreten?
In den letzten Jahren haben wir gesehen, dass manche Karrieren im Ally Pally untergegangen sind. Es ist gibt viele Spieler, die über die Saison super stark spielen und auch Turniere gewinnen, die aber nie ein Major-Turnier gewinnen werden, weil sie mit der Stimmung und dem Druck dort nicht umgehen können. Mensur Suljovic erzählte mir erst, dass er immer noch Respekt vor dem Alexandra Palace hat. Das sind zwar nur 3.500 Menschen dort, aber die machen Alarm für 10.000. Und wenn du da oben alleine stehst, da brauchst du viele Jahre, um clever damit umzugehen. Manche schaffen das nie.

So verrückt geht es im Ally Pally zu:

Die Fans verklären die Stars gerne als tätowierte Barbesitzer und Trinksportler, obwohl das schon länger nicht mehr so ist. Wie professionell läuft es Backstage ab?
Darts kommt aus der Kneipe, es ist völliger Quatsch da ein anderes Bild zu konstruieren. Die Jungs sind aus der englischen Arbeiterklasse, kommen meist aus ganz einfachen Berufen und merken irgendwann, dass sie eine besondere Begabung haben.

Aber Backstage wird kein Bier getrunken, die trainieren am Practice Board, tragen Kopfhörer und sind alle hochkonzentriert. Das ist Profisport, es gibt kein 'Ich geh jetzt mal in den Ally Pally, trink da mein Bierchen und werde mal eben Weltmeister.' Es werden Millionen ausgeschüttet und die Spieler setzen sich mitunter mit Mental-Coaches zusammen. Wie im Tennis oder Golf ist da sehr viel Kopfsache, ich würde sagen 90 oder 95 Prozent. Das ist hochprofessioneller Sport, aber eben mit nahbaren Menschen.

In welchen Situationen merkst du, dass die ganzen Stars der Szene noch nicht in Sportinternaten herangezüchtet wurden?
Ich habe es auf Darts-Events immer sehr genossen, weil die Jungens wissen, wo sie herkommen. Sie reden mit dir und da gibt es keine Allüren. Das ist eben ein Sport der Arbeiterklasse, das wissen die alle und darauf sind die stolz. Auch ein Superstar wie Phil Taylor hat das über Jahre so ausgestrahlt und war immer für einen Plausch zu haben.

abspielen

Ein Sketch der BBC2-Show "Not the Nine O'Clock News" machte sich vor Jahren über die bittere Realität des Darts lächerlich: Übermäßiger Alkoholkonsum und Tabakgenuss. Video: YouTube/Andy Quick

Was erzählt der Rekordweltmeister dann so?  
Ich war ein paar Mal mit ihm essen und er war immer jemand, der eine besondere Faszination für Geld hatte. Er sprach eigentlich sehr oft über Geld, weil er das eben nie hatte. Mal schwärmte er davon, dass er einen Miele-Trockner im Angebot gekauft hatte. Oder er erzählte mir von seinem Traum mal einen Ferrari zu besitzen.  

Hat er sich diesen Traum verwirklicht?
Ja. Er erzählte mir, dass er sich den Ferrari bestellt hatte und dieser zu ihm nach Hause geliefert wurde. Weil er aber noch auf Tour war, stellten sie ihn in einer Garage ab. Ein Kumpel wollte sich den Wagen anschauen und fuhr mit Phils damaliger Frau Yvonne zur Garage. Dann hat der Kumpel wohl zu Taylors Frau gesagt: ‘Das ist schon geil, das werden die Frauen lieben’. Daraufhin musste der Wagen auf Wunsch von Yvonne wieder von Ferrari abgeholt werden und Phil musste sich einen ‘seriöseren’ Bentley kaufen.

Phil Taylor lacht 1. Siegerlaender Dart Night, am 31.08.2018 in Siegen/Deutschland. *** Phil Taylor laughs 1 winner Dart Night on 31 08 2018 in Siegen Germany

Dicker Bauch, Tattoos und das Lächeln eines Barkeepers: Phil "The Power" Taylor ist mit sechzehn Weltmeistertiteln der erfolgreichste Dartspieler der Geschichte. Bild: imago sportfotodienst

Das beschreibt ganz gut, welchen Spagat die da machen müssen: Vorher verdiente Taylor 70 Pfund die Woche, indem er Toilettenpapierhalter zusammenschraubte und dann war er plötzlich Millionär und Popstar einer ganzen Sportart.  

Und er geht trotzdem noch mit dir essen...
Ja, und deswegen ist Darts so schön für die Fans, weil die Profis so nahbar sind. Als Fan denkst du: ‘Verdammt das könnte ich sein, ich habe auch so eine kleine Plauze und ein schlecht gestochenes Tattoo. Ich müsste nur ein bisschen besser werfen.’ Diese Identifikation hast du niemals zu Cristiano Ronaldo, die gibt es so nur im Darts.

7 legendäre Weihnachstfeiern deutscher Fußballclubs

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

HSV hat heute seinen letzten Spitzenplatz verloren – ausgerechnet an Werder

Link zum Artikel

Kovac wird nach Perisic gefragt – und lässt dann seinen ganzen Transfer-Frust raus

Link zum Artikel

Bürki trainiert mit ungewöhnlichem Accessoire – und die BVB-Fans rätseln

Link zum Artikel

PR-Desaster Sané: Ex-Bayern-Coach Hitzfeld kritisiert die Bosse

Link zum Artikel

Zweifel an Identität: So feiern die HSV-Fans ihren Bakery Jatta im DFB-Pokal

Link zum Artikel

Eintracht hip, Gladbach raucht, FCB ganz schlicht: Die neuen Bundesliga-Trikots im Ranking

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

Union-Ultras planen Protest gegen RB – die Reaktion von Subotić spricht Fans aus der Seele

Link zum Artikel

Weniger Zeitspiel bis neue Handregel: Das sind die neuen Fußball-Regeln

Link zum Artikel

"Hunderte Dinge haben mich genervt" – Dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fußball

Link zum Artikel

Sané-Ersatz: Warum der FC Bayern mit Perisic alles richtig gemacht hat

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

BVB gegen FC Bayern: Schiri schubst Bayern-Star

Link zum Artikel

Natürlich sind die Aussagen von Clemens Tönnies rassistisch!

Link zum Artikel

Reiner Calmund fasst in nur 4 Sätzen das Transfer-Dilemma des FC Bayern zusammen

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

ZDF-"Fernsehgarten": Jetzt ist klar, was hinter Mockridges Skandal-Auftritt stecken soll

Link zum Artikel

Erzieherin: "Was viele Kollegen in Kitas tun, ist eigentlich Kindesmisshandlung"

Link zum Artikel

Jede Menge Regelverstöße bei "Promi Big Brother" – doch der Sender ahndet das nicht

Link zum Artikel

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

Greta Thunberg liest auf dem Segelboot "Still" – was das über sie aussagt

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

Zuschauer stellt Höcke NPD-Frage – bei seiner Antwort schmunzelt er

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

PR-Desaster Sané: Ex-Bayern-Coach Hitzfeld kritisiert die Bosse

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

Sané-Ersatz: Warum der FC Bayern mit Perisic alles richtig gemacht hat

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Es werden Lügen über die Demo verbreitet" – dieser Abgeordnete saß im Kessel von Aachen

Als am Wochenende hunderte Klima-Demonstranten einen Tagebau von RWE in Aachen stürmten, machten die Bilder von umstellten Besetzern die Runde. Um die Situation zwischen Aktivisten und Polizisten zu beruhigen, stimmte RWE zu, sogenannte "Parlamentarische Beobachter" auf das Gelände zu bringen.

Einer davon war Erik Marquardt, ehemaliger Sprecher der Grünen-Jugend und frisch gewählter Europa-Abgeordneter. Im Anschluss an das Wochenende erhob er auf Social Media schwere Kritik gegen die Polizei …

Artikel lesen
Link zum Artikel