Hans-Georg Maassen DEU, Deutschland, Germany, Berlin, 30.06.2015 Hans-Georg Maassen, Praesident Bundesamt fuer Verfassungsschutz BfV, waehrend der Bundespressekonferenz zum Thema Vorstellung vom Verfassungsschutzbericht 2014 in Berlin. Hans-Georg Maassen, president of the intellingence service Verfassungsschutz, during a press call in Berlin

Bild: imago stock&people

Wetten auf seine Zukunft laufen schon: So hart ist der Spott über das Maaßen-Aus

Jetzt also doch. Hans-Georg Maaßen ist raus. Er bleibt nicht Verfassungsschutzchef, wird auch nicht Staatssekretär im Innenministerium, genauso wenig Sonderberater. Stattdessen versetzt Horst Seehofer seinen Krawall-Beamten, der mit seinen jüngsten Äußerungen noch eins draufsetzte, in den Ruhestand. 

Die Trauer auf Twitter hält sich in Grenzen. In engen Grenzen. Stattdessen: jede Menge Spott über das Maaßen-Aus. Wir zeigen ein Best Of. 

Die "heute-show" mischt sich ein, mit einem Menü-Vorschlag für Maaßens Abschieds-Lunch.

Dürfen wir vorstellen? Maaßen, der Hutbürger...

Linkspartei-Chef Bernd Riexinger empört sich auf seine Art über Maaßens "linksradikal"-Bezeichnung für die SPD. 

Unser Favorit kommt von den Kollegen von "extra 3":

Maaßen-Wortwitze dürfen natürlich nicht fehlen.

Die SPD bekommt natürlich auch wieder ab...

Die Wetten für Maaßens Zukunft laufen schon.

(hau)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Exklusiv

Wagenknecht im watson-Interview vor dem Linken-Parteitag: "Wir können uns als linke Partei nicht eins zu eins hinter die Ideen von Fridays for Future stellen"

Die Linken-Politikerin im Gespräch über ihre Beziehung zu Fridays for Future und Black Lives Matter, darüber, warum sie sich ausgerechnet am Gendern abarbeitet – und die Frage, warum sie sich über manche antirassistische Proteste nicht freuen kann.

Mit Sahra Wagenknecht und der Linken ist es kompliziert, seit Jahren schon. Wagenknecht, bis November 2019 Chefin der Linksfraktion im Bundestag, ist eines der wenigen Gesichter der Partei, die auch halbwegs politisch interessierte Menschen auf der Straße erkennen würden. Laut ZDF-"Politbarometer" aus dem Mai 2021 ist sie wieder einmal unter den Top 10 der deutschen Spitzenpolitiker – und hat bessere Sympathiewerte als die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock. Wagenknecht kann Reden …

Artikel lesen
Link zum Artikel