Deutschland

Familie sucht nach vermisster 82-Jähriger – dabei wollte die bloß Party machen

Manchmal will Omi einfach steil gehen...

Eine kurzzeitig als vermisst gemeldete Bewohnerin eines Seniorenheims in Rheinland-Pfalz ist auf einer Hochzeitsfeier wiedergefunden worden. Die 82-Jährige war am Samstagabend mehrere Stunden lang ergebnislos in Germersheim gesucht worden, wie die Polizei mitteilte.

"Lieber feiern statt zu Bett"

Bild

Ja, und wo ist jetzt die After-Party?

Es wurde befürchtet, dass die Frau, die jeden Tag spazieren geht, den Weg nicht mehr zurückfindet. Stattdessen stellte sich heraus, dass sich die Seniorin unter die Gäste einer Hochzeitsparty in der Nähe gemischt hatte. "Anscheinend wollte sie lieber feiern gehen statt zu Bett", sagte ein Polizeisprecher.

(pbl/dpa)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Interview

Was hilft gegen Rechtsextremismus bei der Polizei, Herr Fiedler?

Immer wieder sind in den vergangenen Wochen rassistische Vorfälle in der Polizei bekannt geworden. Am Donnerstagmorgen wurde bekannt: in NRW und Berlin sind neue rassistische Chats aufgetaucht. Was lässt sich tun gegen Rechtsextremismus in den Sicherheitsbehörden? Und wie können sie verlorenes Vertrauen zurückgewinnen?

Eine Chatgruppe mit 29 Mitgliedern, in der Hitler-Bilder und menschenverachtende Witze geteilt werden. Ein Leipziger Polizeikommissar, der rassistische Äußerungen in Chats gemacht haben soll. In den vergangenen Tagen sind erneut Fälle von Rechtsextremismus in der Polizei bekannt geworden, 350 Verdachtsfälle in den Sicherheitsbehörden meldet das Bundesamt für Verfassungsschutz.

Und am Donnerstagmorgen neue Meldungen von rechtsextremen Chats voller rassistischer Inhalte, diesmal beim …

Artikel lesen
Link zum Artikel