Schau mal genau hin: Was macht denn dieser Delfin bei Lübeck?

Am Dienstagmorgen machten Männer der Lübeck Port Authority (LPA) von ihrem Boot aus eine überraschende Entdeckung: Plötzlich tauchte ein Delfin neben ihnen auf. Die LPA-Männer waren mit ihrem Boot unterwegs in der Lübecker Bucht vor Travemünde.

Das Tier schwamm ohne Scheu neben dem Boot, sprang sogar einmal elegant aus dem Wasser, was ein Video der Sichtung zeigt.

Einer der Männer sagte  den "Lübecker Nachrichten":

"Er war richtig kontaktfreudig, ist mitgeschwommen und sogar unter unserem Boot hindurch."

Die Wasserschutzpolizei Lübeck-Travemünde bestätigte gegenüber der Zeitung die Sichtung des Tümmlers, auch deren Beamten, die in der Bucht unterwegs waren, hätten das Tier gesichtet. 

Delfine leben normalerweise in mehrere Tiere umfassenden Verbänden in der Nordsee und im Atlantik, wagen sich jedoch auch immer wieder bis an die Ostseeküsten vor. Laut Lübecker Nachrichten geschah die letzte Sichtung im Mai 2015, als zwei Delfine in der Ostsee am Weißenhäuser Strand in der Nähe der Insel Fehmarn auftauchten.

(pbl)

Vor den Corona-Beratungen: Wie viel Lockerung ist überhaupt möglich?

Trotz aller Unsicherheiten im Kampf gegen die Corona-Pandemie plädiert Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller dafür, der Bevölkerung Perspektiven für mögliche Lockerungsschritte aufzuzeigen. "Wir sind in einer kritischen Phase. Zum einen geben die zurückgehenden Infektionszahlen Grund zur Hoffnung, aber die diffusen Informationen und Erkenntnisse zu den Mutanten bereiten uns große Sorgen", sagte der Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz am Montagabend der …

Artikel lesen
Link zum Artikel