Mit dem "gefährlichsten" Dino ever will dich Jurassic World 2 ins Kino kriegen

19.04.2018, 11:55

In zwei Monaten kommt "Jurassic World 2: Das Gefallene Königreich" ins Kino. Nun hat die Produktionsfirma Universal den finalen Trailer veröffentlicht. 

Zuvor waren bereits zwei Vorschau-Clips veröffentlicht worden. 

Echte Fans wissen schon Bescheid: 
Seit den Geschehnissen aus "Jurassic World" sind vier Jahre vergangen. Nun sind auf der Isla Nublar die Dinosaurier, die die Menschen von dort vertrieben haben, die Herrscher. Weil auf der Insel ein Vulkanausbruch bevorsteht, müssen Owen (gespielt von Chris Pratt) und Claure (Bryce Dallas Howard) auf die Isla Nublar zurückkehren. Sie wollen das Aussterben der Dinosaurier verhindern. 

Neben den beiden Hauptdarstellern Pratt und Howard gehören unter anderem auch BD Wong und Jeff Goldblum in ihre alten bekannten Rollen aus dem 1993 Jurassic Park zum Cast des Films, der am 6. Juni in die deutschen Kinos kommt. 

Ganz neu im Cast ist hingegen der tödliche Indoraptor: Die Dinomischung ist genau wie der Indominus Rex aus "Jurassic World" genetisch modifiziert, besonders gefährlich – im Trailer wird vor ihm als "gefährlichste Kreatur, die jemals auf der Erde gewandelt ist" gewarnt. (Filmstarts.de)

Könnte spannend werden...

Animiertes GIFGIF abspielen

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
Themen
Modellierer zu Omikron: "Irgendwann erwischt's jeden und die Ungeimpften sind in absoluten Zahlen eine große Gruppe"

Die Infektionszahlen haben heute in Deutschland einen neuen Höchststand erreicht. Mit dem Anrauschen der fünften Welle steigt auch die Verunsicherung. Was erwartet uns mit der hochansteckenden Omikron-Mutation in dieser Phase der Corona-Pandemie? Reichen die Ende vergangener Woche in der Ministerpräsidentenkonferenz beschlossenen Vereinbarungen, um die Infektionskurve abzuflachen? Helfen die strengeren 2G-Regeln, die Auswirkung der immer noch bestehenden Impflücke von fast 20 Prozent in der Bevölkerung aufzufangen?

Zur Story